Bremen - Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich ihre Chance auf die direkte Qualifikation zur Champions League gewahrt. Die Kraichgauer siegen deutlich mit 5:3 (3:0) beim SV Werder Bremen und sind damit punktgleich mit Borussia Dortmund. Bremen hat trotz der Niederlage noch Chancen auf die Qualifikation zur Europa League.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Fantasy-Heroes

Andrej Kramaric (15 Punkte) / Adam Szalai (14) / Steven Zuber (13)

Das Spiel in Kürze

Mit einem Blitzstart legten die Gäste den Grundstein für den ersten Dreier im Weserstadion überhaupt. Adam Szalai traf nach sieben Minuten. Vier Minuten später war die grün-weiße Deckung erneut nicht im Bild, diesmal war Andrej Kramaric mit seinem 14. Saisontreffer erfolgreich. Für das 0:3 zeichnete Steven Zuber (40.) verantwortlich. Kramarics Tor Nummer 15 folgte in der 49. Minute, ehe Ermin Bicakcic (52.) per Kopf ins Bremer Gehäuse traf. Theodor Gebre Selassie (59.), Philipp Bargfrede (86.) und Robert Bauer (90.) gestalteten das Ergebnis aus Bremer Sicht zumindest etwas freundlicher.

Vor der einseitigen Partie war Werders scheidender Mannschaftskapitän Clemens Fritz zum achten Ehrenspielführer der Clubgeschichte ernannt worden. Der 36 Jahre alte Ex-Nationalspieler bestritt für Bremen 368 Pflichtspiele und gewann 2009 den DFB-Pokal.

>>> Alle Infos zu #SVWTSG im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 7. Minute: TOOOR - Szalai trifft
    Die Gäste gehen in Führung. Im Mittelfeld setzt sich Kerem Demirbay gegen zwei Bremer durch, passt an den Strafraum. Da will Kaderabek in die Mitte ziehen, Sane nimmt ihm das Leder ab, lässt es aber abtropfen. Und da lässt sich Adam Szalai nicht lange bitten, schnappt sich den Ball und schießt ihn aus 16 Metern trocken mit Links flach ins rechte Eck zum 1:0 für Hoffenheim.
  • 11. Minute: TOOOR - Kramaric legt nach
    Hoffenheim erhöht auf 2:0. Die Gäste kontern, ein herrlicher Diagonalpass von Szalai auf Andrej Kramaric links in den Strafraum. Der vernascht Sane, der nicht richtig hingeht, und haut das Ding dann aus zehn Metern flach ins kurze Eck zum 2:0.
  • 40. Minute: TOOOR - Zuber trifft
    Und da ist das 3:0. Wieder mit einem tollen Pass im Konter eingeleitet. Kaderabek spielt das Leder mit dem linken Außenrist flach in den Lauf von Steven Zuber. Der zieht links in den Strafraum, macht Robert Bauer nass - und schiebt den Ball ins rechte Eck.
  • 49. Minute: TOOOR - das 4:0
    Jetzt wird es bitter für Werder. Hoffenheim erhöht auf 4:0. Kramaric wird Links angespielt. Der Kroate geht ins Dribbling gegen Bauer, lässt den nicht gut aussehen und schießt ihm auch noch durch die Beine - ins kurze Eck, unhaltbar.
  • 51. Minute: TOOOR - Bicakcic erhöht
    Es steht 5:0 für die Gäste. Ecke von Links, Ermin Bicakcic steigt allein hoch und köpft aus sieben Metern ins linke untere Eck.
  • 59. Minute: TOOOR - das 1:5
    Bremen macht den Ehrentreffer. Max Kruse flankt aus dem linken Halbfeld. Am langen Pfosten kommt Theodor Gebre Selassie angeflogen und köpft das Leder ins rechte Eck.
  • 86. Minute: TOOOR - Bargfrede trifft
    Bremen macht das 2:5. Pass nach Rechts Außen auf Robert Bauer, der legt scharf von der Grundlinie an den Elfmeterpunkt, wo Philipp Bargfrede gleich schießt. Genau Links unten ins Eck.
  • 90. Minute: TOOOR - Bremen macht das 3:5
    Philipp Bargfrede lupft den Ball aus dem Mittelfeld Rechts in den Strafraum, da kommt Robert Bauer angerannt und haut das Leder ins linke Eck.

>>> Aufstellungen und Statistiken zu #SVWTSG im Liveticker

Top-Fakt

In Bremen gelang Hoffenheim der 16. Sieg dieser Spielzeit; so viele Erfolge gab es für 1899 zuvor noch nie in einer kompletten Bundesliga-Saison.

>>> Mehr Top-Fakten zu #SVWTSG

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@cc5ef0f

Spieler des Spiels:
Andrej Kramaric

Andrej Kramaric schnürte seinen dritten Bundesliga-Doppelpack und erzielte nun zwölf seiner 15 Saisontore im Jahr 2017. Der Kroate war sehr laufstark und gewann 67 Prozent seiner Zweikämpfe.

Wahl: Team der Saison