Bundesliga

Ingolstadt droht in Freiburg der Abstieg

Köln - Die Wege des SC Freiburg und FC Ingolstadt 04 könnten sich schon am 33. Spieltag nach dem ersten gemeinsamen Jahr in der Bundesliga wieder trennen: wenn die Schanzer nicht mehr Punkte als Mainz oder Hamburg holen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

    Der Sportclub hat beste Chancen sich zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte für den Europapokal zu qualifizieren; der aktuelle fünfte Tabellenplatz ist die beste Saisonplatzierung des SCF.

    Im Fall eines Sieges gegen den FCI hat Freiburg Platz acht am Saisonende sicher; wenn die Konkurrenz aus Berlin, Köln und Bremen mitspielt könnte Freiburg sogar bis zu Platz fünf vorzeitig fixieren.

    Ingolstadt braucht dringend drei Punkte in Freiburg, doch die Truhe mit dem Erfahrungsschatz, wie man gegen Freiburg gewinnt, ist leer; kein aktueller Ingolstädter gewann jemals ein Bundesliga-Spiel gegen Freiburg.

    Florian Niederlechner gab einst für Mainz sein Bundesliga-Debüt gegen Ingolstadt und erzielte in der Hinrunde beide Freiburger Treffer beim 2:1-Sieg in Ingolstadt. Auch am vergangenen Sonntag beim 2:0-Heimsieg gegen Schalke erzielte Niederlechner einen Doppelpack und ist mit nun elf Toren der beste Freiburger Saison-Torschütze.

    Freiburg hat zehn seiner 16 Heimspiele gewonnen, der Vereinsrekord steht bei elf Heimsiegen in einer Saison.

    Der FC Ingolstadt holte 14 seiner 30 Saisonpunkte in Auswärtsspielen. Damit hat Ingolstadt die Auswärts-Punkteausbeute seiner ersten Bundesliga-Saison schon vor dem letzten Gastspiel 2016/2017 egalisiert.

>>> Alle Infos zu #SCFFCI im Matchcenter