Köln - Die Wege des SC Freiburg und FC Ingolstadt 04 könnten sich schon am 33. Spieltag nach dem ersten gemeinsamen Jahr in der Bundesliga wieder trennen: wenn die Schanzer nicht mehr Punkte als Mainz oder Hamburg holen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

  • Der Sportclub hat beste Chancen sich zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte für den Europapokal zu qualifizieren; der aktuelle fünfte Tabellenplatz ist die beste Saisonplatzierung des SCF.

  • Im Fall eines Sieges gegen den FCI hat Freiburg Platz acht am Saisonende sicher; wenn die Konkurrenz aus Berlin, Köln und Bremen mitspielt könnte Freiburg sogar bis zu Platz fünf vorzeitig fixieren.

  • Ingolstadt braucht dringend drei Punkte in Freiburg, doch die Truhe mit dem Erfahrungsschatz, wie man gegen Freiburg gewinnt, ist leer; kein aktueller Ingolstädter gewann jemals ein Bundesliga-Spiel gegen Freiburg.

  • Florian Niederlechner gab einst für Mainz sein Bundesliga-Debüt gegen Ingolstadt und erzielte in der Hinrunde beide Freiburger Treffer beim 2:1-Sieg in Ingolstadt. Auch am vergangenen Sonntag beim 2:0-Heimsieg gegen Schalke erzielte Niederlechner einen Doppelpack und ist mit nun elf Toren der beste Freiburger Saison-Torschütze.

  • Freiburg hat zehn seiner 16 Heimspiele gewonnen, der Vereinsrekord steht bei elf Heimsiegen in einer Saison.

  • Der FC Ingolstadt holte 14 seiner 30 Saisonpunkte in Auswärtsspielen. Damit hat Ingolstadt die Auswärts-Punkteausbeute seiner ersten Bundesliga-Saison schon vor dem letzten Gastspiel 2016/2017 egalisiert.

>>> Alle Infos zu #SCFFCI im Matchcenter