Mainz - Erleichterung bei Martin Schmidt. Der Trainer des 1. FSV Mainz 05 erlebte eine Achterbahnfahrt der Gefühle und war am Ende stolz auf die Comeback-Qualitäten seiner Mannschaft. Eintracht-Coach Niko Kovac ärgerten die vier Gegentore in 30 Minuten.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Martin Schmidt (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Die Erleichterung ist riesengroß. Wir haben ein geiles Spiel gemacht, denn wir haben in dieser Saison nicht allzu häufig ein Spiel gedreht. Wir hatten das Glück auf unserer Seite und jetzt ist es geschafft. Der Ligaerhalt ist da und die Erleichterung sehr groß. Eigentlich waren wir nach dem 0:2 schon weg, aber das 1:2 war der Dosenöffner, um zurück zu kommen. Das war wirklich erzwungen. Wir hatten glücklicherweise den längeren Atem. Die Ruhe in den vergangenen Wochen war enorm wichtig, dafür danke ich dem gesamten Umfeld."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Gratulation an Mainz - da dürfte nichts mehr anbrennen. Mainz wollte unbedingt gewinnen. Dass wir in 30 Minuten vier Gegentore kassiert haben, ärgert mich. Nach dem Tor, auch wenn es Abseits war, haben unser Gegner und das Publikum die zweite Luft bekommen.

>>> Alle Infos zu #M05SGE im Matchcenter