Wolfsburg - Der FC Bayern München hat sich nach einer starken Leistung mit 6:0 (3:0) beim VfL Wolfsburg durchgesetzt. Das Team von Coach Carlo Ancelotti holt damit seinen 26. Bundesliga-Titel.

Herzlichen Glückwunsch, FC Bayern München!

>>> Hier geht's zu den Meilensteinen auf dem Weg zum Bundesliga-Titel

Fantasy Heroes

Robert Lewandowski (15 Punkte), David Alaba (14) und u.a. Joshua Kimmich (13)

Das Spiel in Kürze

Für munter aufspielende Münchner sorgten in Niedersachsen David Alaba per Freistoß (19.) und Robert Lewandowski per Doppelpack (36., 45.) bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. Der FCB ließ in Niedersachsen gegen durchaus engagierte Wölfe in den ersten 45 Minuten keinerlei Zweifel daran aufkommen, dass im Top-Spiel die Meisterschaft her soll. Immer wieder sorgte die Elf von der Säbener Straße durch die übersichtsstarken Thiago und Joshua Kimmich und die flinken Flügelakteure Kingsley Coman und Arjen Robben für Gefahr vor dem gegnerischen Tor.

Im zweiten Durchgang nahm der FC Bayern den Fuß etwas vom Pedal, erarbeitete sich aber weiter mehr Spielanteile und verzeichnete nach wie vor vielversprechende Möglichkeiten. Erneut Alaba scheiterte in der 48. Minute mit einem wuchtigen Abschluss noch am Lattenkreuz, in der 66. machte es Robben dann in seiner klassischen Manier besser und besorgte das 4:0. In der 78. Minute sah Wolfsburgs Luiz Gustavo die Ampelkarte. Zwei Minuten später netzte Thomas Müller freistehend zum 5:0 ein, nachdem Lewandowski am Pfosten scheiterte. Den Schlusspunkt setzte Kimmich in der 85. Minute noch mit einem wuchtigen Schuss aus spitzem Winkel zum 6:0.

Mit nun 73 Punkten nach 31 absolvierten Spielen ist der Titel dem Rekordmeister vorzeitig nicht mehr zu nehmen. Wir gratulieren!

>>> Alle Infos zu #WOBFCB im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 19. Minute: TOOOR für den FC Bayern!
    Per Freistoß bringt Alaba die Münchner aus 21 Metern halbrechter Position mit dem linken Fuß in Führung. Stand jetzt ist die Ancelotti-Elf erneut Deutscher Meister.

  • 22. Minute: Doppelchance München
    Erst Lewandowski wuchtig aus 16 Metern, dann Müller wuchtig aus spitzem Winkel von links - beide Male pariert Casteels im Wolfsburger Kasten bärenstark!

  • 36. Minute: TOOOR für den FCB!!
    Thiago erobert den Ball in der eigenen Hälfte, nimmt Coman mit und der Müller - von halblinks legt der Weltmeister auf Lewandowski zurück, der Torjäger nimmt den Ball an und schießt aus 15 Metern halbhoch rechts ein.

  • 45. Minute: TOOOR für die Bayern!!!
    Thiago schickt Coman auf dem linken Flügel, der Franzose flankt in die Mitte - Lewandowski nimmt den Ball acht Meter vor dem Tor mit rechts an, schießt dann mit links ins lange Eck.

  • 48. Minute: Alaba ans Lattenkreuz!
    Aus 13 Metern nimmt sich der Führungstorschütze ein Herz und zieht von halblinks ab - Aluminium!

  • 66. Minute: TOOOR für die Münchner!!!!
    Das Vierte! Robben zieht von rechts in die Mitte, hat viel Platz, schließt aus 19 Metern mit links ab und im kurzen Eck zappelt das Netz.

  • 78. Minute: Gelb-Rot für Luiz Gustavo
    Nach einem Foul im Mittelfeld sieht der Wolfsburger die Ampelkarte.

  • 80. Minute: TOOOR für den FC Bayern!!!!!
    Halbrechts ist Lewandowski nach Kimmich-Freistoß aus dem Mittelfeld durch, läuft an Casteels vorbei und zieht ab - Pfosten. Der Ball landet bei Müller, der netzt ein.

  • 85. Minute: TOOOR für München!!!!!!
    Von links flankt Robben, Kimmich nimmt halbrechts den Ball an und haut ihn aus spitzem Winkel wuchtig ins kurze Eck. 6:0!

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt

Bayern ist nach dem Erfolg zum fünften Mal in Folge Deutscher Meister. Insgesamt ist es der 27. Titel des FCB, der 26. seit Bestehen der Bundesliga.

>>> Mehr Top-Fakten zu #WOBFCB

Top-Tweet

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@aaf53d7

Spieler des Spiels:
Robert Lewandowski

Lewandowski leistete an einem denkwürdigen Abend Historisches. Der Pole schoss in seinem 93. Spiel für die Münchner sein 75. Tor im Bayern-Dress (zum 3:0), kein FCB-Spieler erreichte diese Marke je schneller. Er traf zudem zum zehnten Mal in dieser Saison mehr als einmal in einer Partie, das gelang bisher außer ihm nur Legende Gerd Müller (1968/69 zehnmal und 1971/72 zwölfmal). Dank seiner nun 28 Saisontore feierte der FC Bayern die 26. Deutsche Meisterschaft, auch das natürlich einsamer Rekord.