Sinsheim - Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann ist froh über den späten Siegtreffer. Eintracht-Trainer Niko Kovac spricht seiner Mannschaft ein großes Kompliment für ein kämpferisch starkes Spiel aus. Die Stimmen zum Spiel #TSGSGE.

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Julian Nagelsmann (Trainer TSG 1899 Hoffenheim): "In der ersten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gemacht, waren dominant, hatten viel Ballbesitz und gut nach vorne gespielt, aber der letzte Pass hat oft gefehlt. Das Tor hat aber gefehlt. In der zweiten Hälfte ist uns das nicht mehr gelungen. Da hat es Frankfurt besser gemacht. Wir waren im eigenen Aufbauspiel dann zu träge. Die letzte Standardsituation war heute die beste. Wir sind froh, dass wir noch das späte Tor gemacht haben."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Bei solch engen Spielen, bei denen vor den Toren nicht viel los ist, entscheiden Kleinigkeiten. Heute war es die Standard-Situation kurz vor Schluss. Dennoch möchte ich meiner Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen, sie hat kämpferisch ein gutes Spiel gemacht. Wir haben gut verteidigt. In der ersten Halbzeit war es nicht optimal, aber nach der Pause war es besser. Aber wir haben verloren, das ist ärgerlich."

"Es ist ein geiles Gefühl"

Benjamin Hübner (Spieler TSG 1899 Hoffenheim): "Es war ein schwieriges Spiel, dann bekommen wir so spät eine Standardsituation, da sind wir immer gefährlich. Der Ball kommt gut in die Mitte und in meine Nähe, ich setze mich gut durch und ehe ich drüber nachdenken konnte, lag schon die ganze Mannschaft auf mir drauf. Es war heute auch wichtig, dass wir die Null gehalten haben. Zum Glück hat der Standard zum Sieg gereicht."

Pavel Kaderabek (Spieler TSG 1899 Hoffenheim): "Es ist ein geiles Gefühl, wir sind sehr zufrieden, auch wenn ein bisschen Glück dabei war. Aber so ist Fußball. Wir sind jetzt Dritter. Am kommenden Wochenende spielen wir in Dortmund, das ist ein wichtiges Spiel für uns. Wir sind dieses Jahr sehr stark und ich denke, wir können auch dort gewinnen."

Sebastian Rudy (Spieler TSG 1899 Hoffenheim): "In der ersten Hälfte haben wir eine gute Leistung gezeigt, in der zweiten etwas abgebaut. Der Gegner stand tiefer. Ich denke, es war dennoch verdient, dass wir am Schluss noch das Tor gemacht haben. Wir haben nicht aufgehört zu spielen. Wir sind bis zur letzten Minute ruhig geblieben und heute haben wir zum Glück noch den Sieg geholt."

Steven Zuber (Spieler TSG 1899 Hoffenheim): "In der ersten Hälfte haben wir das Spiel dominiert, nach der Pause waren wir etwas schlechter. Dennoch haben wir verdient gewonnen. Wir freuen uns über jeden Sieg. Wir wollen auch weiterhin gewinnen, das hat uns bis jetzt auch so stark gemacht, dass wir immer gewinnen wollen."

"Das war ein Lucky Punch"

Timothy Chandler (Spieler Eintracht Frankfurt): "Hoffenheim ist eine der spielstärksten Mannschaften in der Bundesliga. Gegen uns haben sie nicht viele Chancen kreiert. Das haben wir gut gemacht."

Fredi Bobic (Sport-Vorstand Eintracht Frankfurt): "Mit Sicherheit wäre ein Punkt verdient gewesen. Die Hoffenheimer haben eigentlich keine großen Torchancen gehabt. Ich habe gestern Boxen geguckt, das war ein Lucky Punch. So ist das im Fußball, das passiert. Es war ein klasse Kopfballtor."

>>> Alle Infos zu #TSGSGE im Matchcenter