Leipzig - Leipzigs Coach Ralph Hasenhüttl sieht keinen schönen Nachmittag, Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis wusste, dass es zu vielen Zweikämpfen kommen würde. Die Stimmen zu #RBLFCI.

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Das war kein schöner Nachmittag, denn eine Nettospielzeit von 25 Minuten in der ersten Hälfte ist mir ein bisschen wenig. Da fällt es schwer, in den Rhythmus zu kommen. Das macht die ganze Sache nicht schön. Wir haben versucht, Fußball zu spielen, das ist uns phasenweise gelungen. Was wir uns vorwerfen müssen, ist die Tatsache, dass wir aus den Chancen keine Tore gemacht haben. Wir hätten heute ein unglaublich großes Ziel verwirklichen können. Aber aufgeschoben ist nicht aufhoben. Wir wissen, dass wir nächste Woche wieder die Chance haben."

Maik Walpurgis (Trainer FC Ingolstadt 04): "Wir haben eine umkämpfte Partie gesehen. Es war klar, dass es zu vielen Zweikämpfen kommt. Ich glaube, wir können auch wesentlich besser Fußball spielen als wir es heute getan haben. Das haben wir in den letzten beiden Wochen gemacht, aber wenn du dann ohne Punkte dastehst, dann musst du dich als Mannschaft auch hinterfragen. Dass das nicht schön aussieht und nicht jedem gefällt, dafür habe ich vollstes Verständnis. Aber wir haben den 31. Spieltag und wir brauchten einen Punkt."

"Klar haben wir uns drei Punkte erhofft"

Yussuf Poulsen (RB Leipzig): "Wir haben viele Chancen, die wir nicht nutzen. Gegen Ingolstadt kriegt man vielleicht nur vier, fünf Chancen, wenn sie so verteidigen, wie sie heute verteidigt haben."

Diego Demme (RB Leipzig): "Das kann ein wichtiger Punkt sein. Klar haben wir uns drei Punkte erhofft. Wir hätten es heute eigentlich schon fix machen können. Aber es ist Fakt, dass wir heute nur einen Punkt geholt haben. Das muss man jetzt akzeptieren."

"Aufgabe gut angenommen"

Markus Suttner (FC Ingolstadt 04): "Es war klar, dass es hier ein hitziges Spiel wird. Wir haben die Aufgabe gut angenommen und unseren Matchplan durchgezogen. Wir haben mit unseren Mitteln dagegengehalten, dementsprechend gut tut dieser Punkt beim Favoriten im Abstiegskampf. Jetzt gehen wir die nächsten Aufgaben an."

Martin Hansen (FC Ingolstadt 04): "Es war ein kleiner, aber wichtiger Schritt für uns. Wir haben es den Leipzigern vor heimischem Publikum sehr schwer gemacht und uns diesen Punkt durch einen Riesenkampf verdient. Unser Glaube, dass wir den Klassenerhalt schaffen können, ist ungebrochen."

>>> Alle Infos zu #RBLFCI im Matchcenter