Mainz - Borussia Mönchengladbach spielt nur noch gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel. Die Fohlen könnten damit das Zünglein an der Waage im Kampf um den Klassenerhalt werden (holten aber nur vier Punkte gegen diese Gegner in der Hinrunde). Den Start machen sie beim 1. FSV Mainz 05.

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

  • Mainz stemmt sich gegen den Abstieg, holte vier Punkte aus den jüngsten beiden Spielen und stellte einen Laufsaisonrekord gegen Bayern (124,1 Kilometer) auf.

  • In den jüngsten drei Bundesliga-Spielen kassierte Mönchengladbach zehn Gegentore, mehr als in den ersten elf Bundesliga-Spielen unter Dieter Hecking (neun).

  • In den letzten drei Bundesliga-Spielen kassierte Mönchengladbach vier Gegentore nach Freistößen – an den ersten 27 Spieltagen war es nur eins.

  • Mönchengladbach verspielte nach Führungen 17 Punkte und holte nach Rückständen nur vier Zähler – jeweils der zweitschwächste Wert in der Bundesliga.

  • Mönchengladbach bestritt von allen Bundesliga-Clubs die meisten Pflichtspiele in dieser Saison (gegen Mainz das 48.).

  • Andreas Christensen erzielte das goldene Tor im Hinrundenduell gegen Mainz; er ist der zweikampfstärkste Innenverteidiger in der Bundesliga.

  • Lars Stindl war bei zehn der elf Saisonsiege Mönchengladbachs an Toren beteiligt (als Schütze oder Vorbereiter).

>>> Alle Infos zu #M05BMG im Matchcenter