Gelsenkirchen - RB Leipzig hat die große Chance verpasst, Bayern München im Titelkampf der Fußball-Bundesliga noch mal richtig unter Druck zu setzen. Der Tabellenzweite kam beim FC Schalke 04 trotz des Führungstreffers von Timo Werner nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und konnte den Rückstand auf den schwächelnden Rekordmeister nicht wie erhofft auf sechs Punkte verkürzen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Fantasy Heroes

Klaas-Jan Huntelaar (10 Punkte) / Holger Badstuber (8) / Yussuf Poulsen (8)

Das Spiel in Kürze

Timo Werner erzielte direkt mit seiner ersten Aktion per Kopf (14.) seinen 16. Saisontor. Klaas-Jan Huntelaar (46.) glich kurz nach dem Wiederanpfiff ebenfalls durch einen Kopfballtreffer aus. Die ausgeruhten Leipziger waren vor 60.916 Zuschauern in der Schalker Arena zunächst wesentlich gefährlicher. Emil Forsberg vergab freistehend vor S04-Torwart Ralf Fährmann die größte Chance zum 2:0.

Schalkes Trainer Markus Weinzierl wollte sein Glück in der Offensive finden und bot erstmals gemeinsam die Angreifer Guido Burgstaller und Huntelaar in der Startelf auf, der Routinier aus den Niederlanden hatte seinen ersten Liga-Auftritt von Beginn an seit September. Bis zu den beiden Stürmern kam der Ball aber kaum.

Doch eine knappe Minute nach Wiederanpfiff war Huntelaar bei einer Flanke von Daniel Caligiuri plötzlich zur Stelle und köpfte völlig freistehend ein. Der Treffer hinterließ bei den Leipzigern Wirkung, sie agierten weit weniger dominant als noch vor der Pause. Schalke hatte mehr Spielanteile, kam aber ebenso wie die Gäste nur selten zum Abschluss.

>>> Alle Infos zu #S04RBL im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 14. Minute: TOOOR Leipzig - 1:0
    Timo Werner bringt die Gäste in Führung. Angriff über die rechte Seite, Flanke Bernardo und dann greift Höwedes nicht richtig ein, lässt Werner gewähren und der gibt dem Ball mit dem Kopf die entscheidende Richtungsänderung.

  • 19. Minute: Forsberg vergibt
    Der Leipziger mit der großen Chance, die Führung auszubauen. Nachdem die Schalker vergeblich auf Abseits gespielt haben, ist der Schwede ganz alleine auf dem Weg Richtung Tor. Aber da hat er wohl zu viel Zeit zu überlegen. Er entscheidet sich schließlich, den Ball ins lange Eck zu schlenzen, bekommt den Ball aber nicht rumgezogen.

  • 38. Minute: Fährmann rettet
    RB schaltet direkt um, Forsberg macht sich auf den Weg. Aber Schalkes Schlussmann hat aufgepasst und ist schnell genug aus seinem Kasten geeilt: Am Mittelkreis ist er erfolgreich vor dem Schweden am Ball.

  • 46. Minute: TOOOR Schalke - 1:1
    Kaum läuft das Spiel wieder, besorgt Klaas-Jan Huntelaar den Ausgleich für die Königsblauen. Nach einem Einwurf kann Caligiuri flanken und am Fünfer ist Hunterlaar völlig frei und köpft das 1:1.

  • 62. Minute: Badstuber rettet
    Leipzig kommt über Werner. Der bringt den Ball rein. Aber dann ist Badstuber in der Mitte vor Poulsen zur Stelle. Das wäre wohl sonst das 2:1 gewesen.

  • 65. Minute: Coke mit dem Kopf
    Freistoß für Schalke aus dem rechten Halbfeld. Coke kommt am kurzen Pfosten zum Kopfball, der geht aber einen Meter neben das Tor.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Tweet

Top-Fakt

Schalke blieb im sechsten Bundesliga-Heimspiel in Folge ungeschlagen und holte 28 seiner 38 Punkte dieser Saison vor heimischer Kulisse.

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel

Spieler des Spiels: Klaas-Jan Huntelaar

Klaas-Jan Huntelaar traf mit seinem einzigen Torschuss zum zweiten Mal in dieser Saison, erzielte sein insgesamt 82. Bundesliga-Tor – er holte damit Olaf Thon und Günter Netzer ein. Der Mittelstürmer rechtfertigte seine erste Startelfnominierung seit sieben Monaten!