Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat seine lange Sieglos-Serie beendet und die Abstiegsängste des FC Augsburg wieder vergrößert. Die Hessen gewannen nach zuletzt zehn Partien ohne Erfolg gegen den FCA mit 3:1 (0:1). Dank eines Doppelpacks des Mexikaners Marco Fabian (78./87.) und eines Treffers von Ante Rebic (90.+1) ist der Klassenerhalt damit wohl sicher.

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Fantasy Heroes

Marco Fabian (23 Punkte) / Ante Rebic (13) / Jeffrey Gouweleeuw (13)

Das Spiel in Kürze

Während sich Frankfurt fortan voll auf den Kampf um die Europa League konzentrieren kann, müssen die Augsburger weiter zittern. Für die Gäste traf Jeffrey Gouweleeuw (9.).

Mit zwei tiefstehenden Viererketten sehr defensiv eingestellt, überließ Augsburg den Frankfurtern die Spielgestaltung und lauerte auf Fehlpässe, die es in der Anfangsphase zuhauf gab. Nach einem solchen setzte Halil Altintop seinen Teamkollegen Gouweleeuw gekonnt in Szene, der mit seinem gefühlvollen Heber die Führung erzielte.

Auch nach dem Seitenwechsel gelang den Hausherren wenig, jede misslungene Aktion schien die Nervosität wachsen zu lassen. Die Augsburger wichen nicht von ihrem Plan ab, aus einer stabilen Abwehr heraus mit Kontern vereinzelt Nadelstiche zu setzen. Doch Frankfurts Bester, der Mexikaner Fabian, drehte schließlich das Spiel. Rebic setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt unter den Sieg der Eintracht, die mit Selbstvertrauen zum Pokal-Halbfinale am Dienstag nach Mönchengladbach fährt.

>>> Alle Infos zu #SGEFCA im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 9. Minute: TOOOR - Augsburg führt
    Die Schwaben nutzen den ersten Angriff gleich zum 1:0. Fehlpass von Rebic im Mittelfeld, Ji zu Altintop, der lupft das Leder Rechts in den Lauf von Jeffrey Gouweleeuw. Der schießt aus der Drehung - über Lukas Hradecky hinweg senkt sich der Ball an den linken Innenpfosten und dann rein.
  • 34. Minute: Doppelchance
    Das war sie dann doch, die Chance zum Ausgleich für die Eintracht. Marco Fabian haut aus 25 Metern zentral aufs Tor. Ein guter Schuss, den Marwin Hitz nur nach vorne abklatschen lassen kann. Dadurch kommt Timothy Chandler zum Nachschuss. Schwer zu nehmen - er haut das Leder über das Gehäuse.
  • 77. Minute:TOOOR - Fabian macht´s
    Da ist der Ausgleich doch noch. Bastian Oczipka schlägt von Links die Flanke an den langen Pfosten. Von da köpft Timothy Chandler das Leder wieder in die Mitte. Und an der Fünferlinie drückt Marco Fabian den Ball irgendwie mit dem Kopf ins Tor. Es steht 1:1.
  • 87. Minute: TOOOR - Eintracht führt
    Die Eintracht dreht das Spiel! Und wieder ist es Marco Fabian. Der Mexikaner zieht von Halbrechts in den Strafraum, haut aus 14 Metern drauf. Der Ball wird geblockt, kommt vom Kopf von Niederegger aber wieder zu Fabian. Und der zweite Schuss mit Links passt dann. Das Leder rauscht Links unten ins Eck. 2:1 für Frankfurt.
  • 90+1. Minute: TOOOR - Rebic macht den Sack zu
    Das Spiel ist entschieden. Ante Rebic macht das 3:1. Augsburg in Ballbesitz. Kevin Danso passt zurück zu Marwin Hitz, der weit außerhalb des Strafraums steht. Doch Rebic geht dazwischen, schnappt sich den Ball, umkurvt Hitz und schießt aus 20 Metern ins leere Tor.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt

Eintracht Frankfurt gewann erstmals seit knapp viereinhalb Jahren wieder gegen den FC Augsburg und distanzierte damit die Schwaben auf neun Punkte.

>>> Mehr Top-Fakten zu #SGEFCA

Top-Tweet

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@134a1b1b

Spieler des Spiels:
Marco Fabian

Marco Fabian gab sieben Torschüsse ab (Bestwert des Spiels) und schnürte den ersten Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere, beim 1:1 traf er sogar erstmals per Kopf. Der Mexikaner trieb die Eintracht unermüdlich an und gewann starke 69 Prozent seiner Zweikämpfe.