Köln - Im Mai 2009 wurde RB Leipzig gegründet, nur etwas mehr als sieben Jahre später feierten die Sachsen beim 1:0 gegen Borussia Dortmund ihren ersten Bundesliga-Sieg. Können sie beim Hamburger SV einen drauf setzen? Die Duell-Fakten:

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

  • Meister der späten Tore: Bei 1899 Hoffenheim traf Leipzigs Marcel Sabitzer in der 90. Minute zum 2:2-Endstand und gegen den BVB besorgte Naby Keita in der 89. Minute das 1:0.

  • Der HSV dagegen verspielte gegen den FC Ingolstadt (1:1 nach 1:0) und bei Bayer Leverkusen (1:3 nach 1:0) durch späte Gegentore jeweils eine Führung.

  • Die Hamburger kassierten in dieser Spielzeit alle vier Gegentore durch Einwechselspieler – Ingolstadts Lukas Hinterseer traf mit seinem einzigen Torschuss und Leverkusens Joel Pohjanpalo mit drei Versuchen drei Mal.

  • Bobby Wood gab in beiden Partien jeweils einen Torschuss ab und nutzte beide, der US-Nationalspieler ist der einzige Torschütze des HSV.

>>> Alle Infos zu #HSVRBL im Matchcenter