Augsburg - Der 1. FSV Mainz 05 hat beim kräftezehrenden Tanz auf drei Hochzeiten endlich Tritt gefasst und seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Die Rheinhessen setzten sich im 50. Bundesliga-Spiel unter Trainer Martin Schmidt verdient mit 3:1 (1:0) beim FC Augsburg durch.

Fantasy Heroes

Yunus Malli (14 Punkte), Jean-Philippe Gbamin (11), Daniel Brosinski / Konstantinos Stafylidis (je 9)

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Jhon Cordoba brachte die 05er mit seinem dritten Pflichtspieltreffer in dieser Saison in Führung (7.). Yunus Malli (75.) und der eingewechselte Yoshinori Muto (81.) sicherten den ersten Dreier nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Konstantinos Stafylidis (73.). Malli und Muto belohnten damit vor allem defensiv verbesserte Mainzer, die jedoch in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich deutlich abbauten. In der Nachspielzeit sah der gerade eingewechselte Mainzer José Rodriguez bei seinem Bundesligadebüt nach einem brutalen Foul an Dominik Kohr eine Rote Karte (90.+3).

Vor 26.115 Zuschauern schickte Schmidt nach dem unglücklichen Europa-League-Auftakt gegen St. Etienne (1:1) eine auf sechs Positionen veränderte Elf auf den Platz. Trotz der vielen Wechsel waren die 05er gleich im Spiel und bereiteten dem FCA mit offensiver Ausrichtung Probleme. Cordoba belohnte Mainz für den mutigen Beginn per Kopf nach einer Ecke von Malli.

Der FCA hatte seine beste Phase nach einer Stunde. Lössl rettete stark gegen Martin Hinteregger (61.), Dominik Kohr vergab freistehend (63.). Stafylidis traf mit seinem starken linken Fuß per Aufsetzer auf dem regennassen Rasen aus der Distanz. Doch Malli antwortete wie zuvor Cordoba ebenfalls per Kopf nach einer Flanke von Daniel Brosinski.

>>> Alle Infos zu #FCAM05 im Matchcenter

© gettyimages / Alexander Hassenstein

Die Highlights im Spielfilm

7. Minute - Tooor für Mainz!
Jhon Cordoba trifft per Kopf nach einer Ecke von Yunus Malli. Frühe Führung für die Mainzer.

24. Minute - Brosinski sehr aktiv
Daniel Brosinski ist in den ersten Minuten sehr aktiv. Er unterbindet einen Ausgburger Angriff und schnappt Bobadilla die Kugel weg und flankt dann den Strafraum der Ausgburger. Doch der Ball segelt an Freund und Feind vorbei ins Toraus.

35. Minute - Gute Chance für Öztunali
Der Neuzugang aus Leverkusen vernascht auf der rechten Seiten seinen Gegenspieler Konstantinos Stafylidis und zieht dann aus spitzen Winkel ab. Hitz ist mit den Fingern noch dran, dennoch gibt es Abstoss für den FCA.

73. Minute -Stafylidis muss es wieder richten! 1:1-Ausgleich
Was für ein Hammer! Konstantinos Stafylidis nimmt sich ein Herz und zieht aus zentraler Position aus gut 25 Metern ab. Sein Schuss ist unhaltbar und schlägt im unteren rechten Eck ein.

75. Minute -Malli schockt Augsburger
Im Gegenzug antwortet Mainz. Brosinski flankt mit rechts auf Malli, der per Kopf Hitz keine Chance lässt.

81. Minute - Die Entscheidung? Muto zum 3:1
Der eingewechselte Yoshinori Muto trifft zum 1:3. Donati hatte sich über rechts durchgesetzt und Öztunali freigespielt. Der passte den Ball in die Mitte, wo Muto steht und den Ball ins Tor schießt.

90. +3 Minute - Kurzer Auftritt für Rodriguez
Was für ein negatives Debüt für den Mainzer Jose Rodriguez. Nach einem rüden Einsteigen von Alexander Hack an Dominik Kohr sieht der Spanier die Rote Karte. Kohr wird behandelt.

Top Tweet:

Spieler des Spiels: Yunus Malli

Der beste Mainzer Schütze der letzten Saison hat wieder zugeschlagen, Malli bejubelte sein erstes Saisontor. Er war der Spieler des Spiels, bereitete das 1:0 per Ecke vor und traf nun zum 2:1 - zudem war er der laufstärkste Akteur auf dem Platz (11,8 Kilometer). Yunus Malli ist mit seinen 1,79 Metern Größe nicht unbedingt ein Kopfballungeheuer, bei seinem heute 24 Bundesliga-Tor war er zum zweiten Mal per Kopf erfolgreich.