Augsburg - Der FC Augsburg bleibt der Lieblingsgegner des 1. FSV Mainz zu sein. Die Mainzer schafften nicht zufällig den ersten Saisonsieg gegen Augsburg, die 05er sind gegen den FCA seit sechs Spielen unbesiegt und holten aus diesen Partien 16 von 18 Punkten. Das sind die Top-Fakten zum Spiel:

>>> Hier geht es zum Spielbericht Augsburg - Mainz

  • Premiere: Erstmals verlor Augsburg die ersten beiden Heimspiele einer Bundesliga-Saison, saisonübergreifend gab es sogar zuletzt drei Heimniederlagen hintereinander.

  • Lieblingsgegner: Mainz schaffte nicht zufällig den ersten Saisonsieg gegen Augsburg, die 05er sind gegen den FCA seit sechs Spielen unbesiegt und holten aus diesen Partien 16 von 18 Punkten.

  • In dieser Saison gab es erst fünf Platzverweise, zwei davon gingen an die Mainzer - kein Team wurde so oft dezimiert.

  • Jose Rodriguez vermieste sich das Bundesliga-Debüt, wurde in Minute 85 eingewechselt und sah dann in der Nachspielzeit die Rote Karte - schneller flog beim Debüt in der Bundesligageschichte nur Artur Sobiech vom Platz (wenige Sekunden schneller).

  • Mainz erzielte an den ersten drei Spieltagen acht Treffer, mehr waren es zu diesem Zeitpunkt bei den 05ern noch in keiner Bundesliga-Saison.

  • Yunus Malli ist mit seinen 1,79 Metern Größe nicht unbedingt ein Kopfballungeheuer, bei seinem heute 24 Bundesliga-Tor war er zum 2. Mal per Kopf erfolgreich.

  • Der beste Mainzer Schütze der letzten Saison hat wieder zugeschlagen, Malli bejubelte sein 1. Saisontor. Er war der Spieler des Spiels, bereitete das 1:0 per Ecke vor und traf nun zum 2:1 - zudem ist er der laufstärkste Akteur auf dem Platz.

  • Alle drei Saisontreffer des FCA wurden von Abwehrspielern erzielt, wie schon in der Vorsaison stellt Augsburg auch aktuell wieder die torhungrigsten Verteidiger.

  • Schon letzte Woche traf Mainz gegen Hoffenheim früh (dritte Minute), gegen Augsburg schlug es wieder schnell beim Gegner ein (siebte Minute) - damit gehen zwei der drei frühesten Tore der Saison auf das Konto der 05er.

  • In der letzten Saison erzielte Mainz nur sieben Treffer nach Standards (die wenigsten), an dieser Schwäche wurde laut Coach Schmidt fleißig gearbeitet und das mit Erfolg: Gegen Augsburg gab es bereits das zweite Tor nach einem ruhenden Ball und auch in der Europa League traf Mainz nach einem Eckball.

>>> Hier geht es zum Matchcenter #FCAM05