Köln - Der 1. FC Köln schlägt den SC Freiburg zum Auftakt des 3. Spieltags mit 3:0. Was sagen die Protagonisten? Die Stimmen zum Spiel:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wenn zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die viel investieren und gut organisiert sind, entscheiden kleine Fehler. Die haben heute die Freiburger gemacht. Der Abend ist schön, in erster Linie, weil wir drei Punkte geholt. Mal sehen, wie es jetzt weitergeht."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Ich musste viel umbauen. Aber wenn du natürlich solche Tore kriegst, kannst du kein Spiel gewinnen. Es war nicht so, dass wir keine Torchancen hatte, die haben wir aber nicht genutzt. Ich bin mit meiner Mannschaft sehr glücklich. Ich habe nicht gesehen, dass Köln heute zwei Klassen besser war."

"Müssen die Kirche im Dorf lassen"

Marco Höger (1. FC Köln): "Die Stimmung hier ist jetzt einmalig, aber wir müssen die Kirche im Dorf lassen. Die Saison ist noch sehr lang."  

>>> Alle Infos zu #KOESCF im Matchcenter