Wolfsburg - Andries Jonker fand den Sieg des VfL Wolfsburg aufgrund der besseren zweiten Halbzeit verdient. Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis bemängelte insgesamt die Passivität seiner Mannschaft.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Andries Jonker (Trainer VfL Wolfsburg): "Wir sind nach der Schalke-Klatsche ganz ruhig geblieben und haben fokussiert an unserem Plan gearbeitet. Die erste Halbzeit war von beiden Mannschaften aber schlechter Fußball. Danach haben wir uns mit einer besseren zweiten Halbzeit den Sieg verdient. Ich habe ab Tag eins hier das Gefühl gehabt, dass alle wissen, worum es geht."

Maik Walpurgis (Trainer FC Ingolstadt): "Ich kenne meine Mannschaft anders. Ich habe uns insgesamt zu passiv gesehen und in der Offensive waren wir zu fahrig. Es war eine absolut verdiente Niederlage. Jetzt müssen wir sehen, dass wir unsere Leistung wieder auf den Platz bringen. Das haben wir heute nicht getan."

"Der Kampf ist noch nicht verloren"

Almog Cohen (FC Ingolstadt): "Es geht weiter und das gemeinsam. Gegen Werder Bremen brauchen wir wieder unsere Fans und die Jungs, die unsere Gesperrten ersetzen werden, werden bereit für diese Aufgabe sein. Das Spiel haben wir verloren, den Kampf um den Klassenerhalt nicht."

>>> Alle Infos zu #WOBFCI im Matchcenter