Leipzig - RB Leipzig hat einen weiteren Schritt zur direkten Qualifikation für die Champions League gemacht: Der Rekord-Aufsteiger gewann sein Heimspiel gegen den SC Freiburg souverän mit 4:0 (2:0). Für die Sachsen (61 Punkte) war es bereits der 19. Saisonsieg.

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Fantasy Heroes

Yussuf Poulsen (14 Punkte), Diego Demme (13) und u.a. Timo Werner (12)

Das Spiel in Kürze

Yussuf Poulsen (36.) und Timo Werner (42.) sorgten für das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl bereits vor der Pause für die Entscheidung. Naby Keita (51.) und Diego Demme (90.) erhöhten nach dem Seitenwechsel.

Vor 41.446 Zuschauern in der Leipziger WM-Arena begannen die Hausherren enorm druckvoll und hatten durch einen Distanzschuss des Schweden Emil Forsberg die erste Chance (6.). RB versuchte mit dem gewohnt temporeichen Spiel zu Möglichkeiten zu kommen und drängte den Mitaufsteiger aggressiv in die eigene Hälfte zurück.

Florian Niederlechner konnte die einzige Gelegenheit der Freiburger vor der Pause nach Abstimmungsproblemen in der RB-Viererkette nicht nutzen.

Poulsen hatte mit seinem späten Treffer vor einer Woche bereits für das 1:0 gegen Bayer Leverkusen gesorgt - und war auch am Samstag parat. Nach einer perfekten Flanke von Forsberg traf er aus kurzer Distanz per Kopf und erzielte sein drittes Saisontor. Kurz darauf legte Poulsen den Ball perfekt für Sturmkollege Werner auf, der auf 2:0 erhöhte.

Nach der Halbzeit änderte sich an der Überlegenheit von RB nichts und Keita traf bereits mit der ersten Chance zum 3:0.

>>> Alle Infos zu #RBLSCF im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 25. Minute: Frantz mit der Chance
    Leipzig macht das Spiel, Freiburg hat aber die bislang beste Chance: Der SC-Flügelmann kann den Ball nach langem Zuspiel mit der Brust annehmen und schließt aus sechs Metern halbrechter Position ab, Gulacsi pariert.

  • 36. Minute: TOOOR für RB!
    Von halbrechts hebt Forsberg einen Freistoß nach halblinks in den Strafraum, Poulsen gewinnt acht Meter vor dem Tor das Zweikampfduell in der Luft gegen Söyüncü und köpft zur Führung ein.

  • 42. Minute: TOOOR für Leipzig!
    Mit einem steilen Pass schickt Poulsen seinen Sturmkollegen Werner in die Spitze und der ist durch - aus 16 Metern zentraler Position schießt er flach links ein.

  • 51. Minute: TOOOR für die Hausherren!
    Keita leitet einen Angriff ein, bekommt den Ball schließlich von Freiburgs Kempf wieder und zieht aus 14 Metern zentraler Position ab - das Leder landet oben rechts im Netz.

  • 90. Minute: TOOOR für RB!
    Kaiser flankt von rechts, Werner legt auf Höhe des langen Pfostens in die Mitte, wo Demme den Aufpraller per Kopf verwertet.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Tweet

Spieler des Spiels: Yussuf Poulsen

Poulsen traf im zweiten Spiel in Folge, nachdem er im vorherigen Saisonverlauf nur ein einziges Tor erzielt hatte. Zudem legte der Däne das 2:0 vor und war damit erstmals in seiner Bundesliga-Karriere in einer Partie an zwei Treffern unmittelbar beteiligt.