Mainz - FSV-Coach Martin Schmidt stellt eine frische Aufbruchstimmung in Team und Umfeld fest, Herthas Pal Dardai kennt die Auswärtspleite nüchtern an. Die Stimmen zum Spiel #M05BSC.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Martin Schmidt (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Wir wussten, dass wir wieder die alten Tugenden auspacken müssen. Wir wollten mutig sein, und das Matchglück ist wieder zurückgekehrt. Wir haben lange gefastet. Es ist gut, dass die Fastenzeit vorbei ist. Es war an der Zeit, dass alles zu beenden. Ich glaube, heute ist ein neuer Glaube entstanden. Jetzt geht es zu den Bayern. Der Glaube ist da, der macht alles wahr. Das können wir zeigen und beweisen."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Es war ein verdienter Sieg für Mainz. In der ersten Halbzeit waren wir nicht anwesend - was den Mut angeht und die taktische Disziplin. Wir haben immer einen Schritt nach hinten gemacht. Wenn man ehrlich ist, haben wir in der ersten Hälfte keine Chance gehabt. Der Rekord ist ein wunderschöner Rekord, das nehme ich auch mit, das gehört zum Leben."

>>> Alle Infos zu #M05BSC im Matchcenter