Mainz - Die Jobgarantie für Martin Schmidt hat ihre Wirkung nicht verfehlt und lässt den 1. FSV Mainz 05 im Abstiegskampf ein wenig durchatmen: Die Rheinhessen feierten beim 1:0 (1:0) gegen die international ambitionierte Hertha aus Berlin den ersten Sieg nach zuvor fünf Pleiten in Serie.

Fantasy Heroes

Stefan Bell (16 Punkte), Alexander Hack (12) u.a. Giulio Donati (10)

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Das Spiel in Kürze

Die Berliner indes kassierten die achte Auswärtsschlappe in Folge und haben durch diese Misere einen Vereins-Negativrekord aufgestellt. Sie mussten damit einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Qualifikation für die Europa League hinnehmen.

Vor rund 30.579 Zuschauern besiegelte Danny Latza (45.+1) den ersten Mainzer Heimerfolg seit über neun Wochen. Sein Schuss wurde noch entscheidend von John Anthony Brooks abgefälscht, sodass es letztlich als Eigentor gewertet wurde. Es war gleichzeitig ein verspätetes Geburtstagsgeschenk für Schmidt, der am Mittwoch 50 Jahre alt geworden war. Trotz der Talfahrt in den letzten Wochen hatte der Schweizer nach der 0:1-Niederlage am vergangenen Spieltag beim SC Freiburg von FSV-Sportdirektor Rouven Schröder eine Jobgarantie bis Saisonende erhalten.

>>> Alle Infos zu #M05BSC im Matchcenter

© imago / Jan Huebner

Die Highlights im Spielfilm

  • 21. Minute: Es steht gerade etwas
    Das volle Risiko geht Mainz bisher nicht, es ist vielmehr eine kontrollierte Offensive. Zu groß ist der Respekt vor möglichen Berlinern Kontern. Die Alte Dame hat das Vorhaben allerdings komplett eingestellt, nimmt sich sehr zurück aktuell- wenig Offensivaktionen insgesamt im Spiel gerade.

  • 45. +1 Minute: TOOOR für Mainz!
    Und jetzt ist er drin! Mainz belohnt sich für viel Engagement: Nach einer Ecke von links verwertet Danny Latza den zweiten Ball zu einem Fernschuss aus gut 20 Metern. Mit der Innenseite hält er zentral drauf, Brooks fälscht noch per Kopf ab - keine Chance für Jarstein. Eigentor!

  • 62. Minute: Jairo mit Abschluss!
    Gute Chance für die Nullfünfer! Muto tanzt Brooks auf der rechten Strafraumseite aus und legt für Jairo Samperio passend auf. Aus dem Lauf heraus zieht der Spanier mit der linken Innenseite ab, sein Schuss aus gut 14 Metern fliegt nur knapp drüber.

  • 76. Minute: Schussversuch von Esswein
    Starkes Ding! Alexander Esswein zieht mal aus gut 25 Metern fast schon ansatzlos ab und kriegt richtig Druck auf die Kugel. Der Ball rauscht nur knapp am rechten Pfosten vorbei, das wäre eine echte Aufgabe für Jannik Huth geworden.

  • 89. Minute: Balogun!
    Brosinski bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Box, Balogun wuchtet den Ball aus gut elf Metern per Kopf auf den Kasten. Jarstein ist zur Stelle und kratzt die Kugel noch von der Linie.

>>> Aufstellungen und Statistiken zu #M05BSC im Liveticker

Top-Fakten

Die Hertha kassierte die achte Auswärtsniederlage in Folge. Eine so lange Pleitenserie auf fremden Plätzen innerhalb einer Saison gab es für die Berliner nie zuvor.

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel #M05BSC

Top-Tweet

Spieler des Spiels: Danny Latza

Danny Latza war maßgeblich am Siegtreffer beteiligt, hatte zudem die meisten Ballbesitzphasen beim FSV (78) und war laufstärkster Akteur auf dem Platz (12,6 Kilometer).