Köln - Zum Ende der Englischen Woche dürften sowohl der SC Freiburg als auch der FSV Mainz 05 die Startelf umbauen. 05-Trainer Martin Schmidt ist schon alleine wegen der Rot-Sperre von Jean-Philippe Gbamin dazu gezwungen. bundesliga.de verrät die möglichen Aufstellungen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

SC Freiburg

Schwolow - Kübler, Söyüncü, Kempf, Günter - Frantz, Schuster - Bulut, Grifo - Petersen, Niederlechner

Es fehlen: Philipp (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Gikiewicz (Patellasehnenprobleme), Föhrenbach (Trainingsrückstand nach Außenbandriss im Knie)

  • Janik Haberer ist nach dem Spiel gegen Wolfsburg etwas angeschlagen. Streich könnte ihm ein Pause gönnen und auf der Außenbahn Onur Bulut bringen.

  • Mit Günter, Söyüncü und Niederlechner stehen gleich drei Spieler vor der fünften Gelben Karte.

FSV Mainz 05

Lössl - Donati, Bell, Hack, Brosinski - S. Serdar, Latza - Öztunali, Bojan, De Blasis - Muto

Es fehlen: Gbamin (Rot-Sperre), Samperio (5. Gelbe Karte), Berggreen (Trainingsrückstand nach Kreuzbandriss), Bussmann (Adduktorenprobleme), Müller (muskuläre Probleme)

  • Der Einsatz von Quaison ist noch fraglich. Er hat gegen Leipzig einen Pferdekuss abbekommen. Für ihn wird es nach Aussage des Trainers knapp.

>>> Alle Infos zu #SCFM05 im Matchcenter