Hamburg - Hamburgs Trainer Markus Gisdol war stolz auf den Sieg seiner Mannschaft gegen einen sehr guten Gegner. Sein Kollege Julian Nagelsmann von der TSG Hoffenheim räumte die Niederlage unumwunden ein. Die Stimmen zum Spiel gibt's hier.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Markus Gisdol (Trainer Hamburger SV): "Ein schöner Tag, weil wir gegen einen unglaublich starken Gegner mit großer Selbstsicherheit gespielt haben. Ich fand, wir haben heute ein richtig, richtig gutes Spiel gemacht und haben verdient gewonnen. Der Sieg tut uns gut. Hier wird keiner die Spannung verlieren! Wir schauen nicht auf die Tabelle und der Druck wird weiterhin bleiben."

Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): "Wir waren emotional nicht bei 100 Prozent, deshalb war es eine verdiente Niederlage. Aus taktischer Sicht waren wir nur zehn Minuten wirklich gut. Aber ich muss auch sagen, dass es ganz normal ist, dass man auch mal ein Spiel verliert."

"Jeder von uns hat das auch kapiert"

Lewis Holtby (Hamburger SV): "Man merkt, dass jeder will und zu 100% Prozent auf dem Platz ist. Jeder zerreißt sich und gibt alles. Das ist ein tolles Gefühl. Wir haben Kampf angenommen und ich kann euch sagen, jeder unserer Mannschaft hat das auch kapiert. Tolles Team."

Christian Mathenia (Hamburger SV): "Jeder Sieg tut gut und jetzt gerade ist es besonders wichtig zu punkten, die anderen Teams schlafen nicht!"

Gotoku Sakai (Hamburger SV): "Ich freue mich immer wahnsinnig hier zu spielen. Die Stimmung ist großartig!"

Aaron Hunt (Hamburger SV): "Bobby Wood kann froh sein, dass er quer gelegt hat, sonst hätte unsere gute Freundschaft gelitten..."

"Ich weiß nicht, was ich sagen soll"

Oliver Baumann (TSG 1899 Hoffenheim): "Wir haben unser Spiel heute nicht auf den Platz bekommen. Unsere Taktik haben wir nur in wenige Teilen umgesetzt. Ich weiß auch nicht so recht, was ich sagen soll. Wir wollten spielerisch viel besser aus den Pressing-Situationen herauskommen. Das ist uns nicht gelungen. Vielleicht war es heute auch ein Tick zu wenig Emotion."

Sebastian Rudy (TSG 1899 Hoffenheim): "Wir haben zu viele Fehler gemacht und deshalb verloren. Wir werden das analysieren. Die Fehler genau anschauen. Wir arbeiten das auf und schauen, dass wir gegen Gladbach wieder unser Spiel auf den Platz bringen. Es war kein gutes Spiel von beiden Teams. Der HSV war ein bisschen aggressiver."

Lukas Rupp (TSG 1899 Hoffenheim): "Mir geht es gut und ich bin froh, dass ich wieder dabei sein kann, auch wenn mir zu 100 Prozent noch ein bisschen was fehlt. Aber das wird schon. Wir haben viele Zweikämpfe bestritten und gewonnen, waren aber insgesamt nicht so frisch und entschlossen wie sonst. Wir müssen das Spiel abhaken und gegen Gladbach wieder eine bessere Leistung zeigen."

>>> Alle Infos zu #HSVTSG im Matchcenter