Sinsheim - TSG-Coach Julian Nagelsmann freut sich über eine sehr starke erste Halbzeit und einen "nicht unverdienten Sieg". Bayern-Trainer Carlo Ancelotti war von Hoffenheim überrascht. Die Stimmen zum Spiel #TSGFCB.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Julian Nagelsmann (Trainer TSG 1899 Hoffenheim): "Wir haben eine sehr, sehr gute erste Halbzeit gespielt. Unser Plan ist gut aufgegangen. Wir hätten vielleicht sogar höher führen müssen. In der zweiten Hälfte war es der erwartete Verlauf. Der Druck wurde sehr groß. Trotzdem war es am Ende kein unverdienter Sieg."

Carlo Ancelotti (Trainer FC Bayern München): "In der ersten Hälfte hat uns Hoffenheim ein bisschen überrascht. Wir waren nicht so kompakt. In der zweiten Halbzeit wurde es deutlich besser, aber manchmal muss man im Fußball dafür bezahlen, was man nicht so gut gemacht hat. Wir haben für die erste Halbzeit bezahlt."

"Wir freuen uns und sind sehr stolz"

Andrej Kramaric (Spieler TSG 1899 Hoffenheim): "Alle auf dem Platz haben heute mehr als 100 Prozent gegeben, das war der Schlüssel zum Sieg. Wir haben von der ersten bis zur letzten Sekunde gekämpft. Die zweite Hälfte war schwer für uns, da haben die Bayern gezeigt, warum sie eine der besten Mannschaften der Welt sind. Wir sind müde, aber sehr glücklich."

Kevin Vogt (Spieler TSG 1899 Hoffenheim): "Wir haben eine sensationelle erste Halbzeit gespielt, haben es aber verpasst, den Sack zuzumachen. Bei den Chancen, die wir hatten, hätten wir auch höher führen können. Die zweite Hälfte war sehr leidenschaftlich und vom Chancenplus her ist es am Ende auch ein verdienter Sieg."

Sebastian Rudy (Spieler TSG 1899 Hoffenheim): "Man kann sich auch nicht beschweren, wenn wir zur Halbzeit 3:0 führen. Aber wir haben die Chancen nicht genutzt, deshalb war es bis zum Ende spannend. Wir mussten alles reinwerfen, haben uns den Sieg am Ende aber verdient. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, hatten die klareren Torchancen. Alleine die erste Halbzeit zeigt, was wir drauf haben. Wir freuen uns über den Sieg und sind stolz."

Benjamin Hübner (Spieler TSG 1899 Hoffenheim): "Gegen die Bayern muss man einfach viel laufen. Dass die Bayern nach der Pause kommen, war klar. Dass sie Chancen haben auch. Wir hatten dann heute auch das nötige Quäntchen Glück. Aufgrund der ersten Halbzeit haben wir den Sieg aber verdient. In der Nachspielzeit waren es sehr lange vier Minuten, aber wir haben an uns geglaubt und es immer wieder geschafft in die Ordnung zu kommen."

"Der Ball ging heute nicht rein"

Arjen Robben (Spieler FC Bayern München): "Schade. Das darf uns nicht passieren. Die erste Halbzeit war unnötig. Wir sind nicht gut gestanden, waren immer einen Schritt zu spät. Dann bekommt man Schwierigkeiten. Die zweite Halbzeit war viel besser, so wie es sein muss. Wir waren überlegen, hatten Chancen. Aber der Ball ging heute nicht rein."

>>> Alle Infos zu #TSGFCB im Matchcenter