Bundesliga

Fakten zum Duell: BVB und HSV in der Rückrunde gleichauf

Köln - In den neun Rückrundenspielen holten Borussia Dortmund und der Hamburger SV jeweils 17 Punkte – nur die Bayern mehr (23, Hoffenheim auch 17).

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

    Am 26. Spieltag ging es für Borussia Dortmund auf den vierten Platz nach unten – 2003/04 machten die Schwarz-Gelben negative Erfahrungen in der Champions-League-Qualifikation und scheiterten im Elfmeterschießen am FC Brügge.

    Der Hamburger SV sammelte in den letzten vier ungeschlagenen Partien zehn der zwölf möglichen Punkte.

    Die Borussia ist seit 33 Heimspielen ungeschlagen, in der Bundesliga-Historie gab es nur vier längere Serien (zwei Mal von den Bayern, je einmal von Werder Bremen und dem HSV).

    Im Jahr 2017 haben die Dortmunder alle vier Bundesliga-Heimspiele gewonnen.

    Die Paarung BVB gegen HSV ist die torreichste der Bundesliga-Geschichte, in 99 Duellen fielen 355 Treffer.

    In dieser Bundesliga-Saison schaffte ein Spieler einen Viererpack und dieser gelang Pierre-Emerick Aubameyang in der Hinrunde beim 5:2 in Hamburg.

    Aubameyang traf zuletzt erstmals für den BVB in sechs Pflichtspielen in Folge, netzte hier insgesamt zehn Mal ein.

    Mehr Sprints als der BVB (223 pro Spiel) legte nur der HSV hin (228).

>>> Alle Infos zu #BVBHSV im Matchcenter