Mainz - RB Leipzig hat seine "Pole Position" im Dreikampf um die direkte Champions-League-Qualifikation verteidigt. Der Aufsteiger gewann am 27. Spieltag beim 1. FSV Mainz 05 mit 3:2 (0:0). Damit hat der Tabellenzweite seinen Vorsprung auf die TSG 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund gewahrt.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Yussuf Poulsen (13) / Naby Keita, Marcel Sabitzer (je 12)

Das Spiel in Kürze

Der Österreicher Marcel Sabitzer (48.), Nationalspieler Timo Werner (52.) und Mittelfeldstar Naby Keita (81.) besiegelten mit ihren Toren die vierte Mainzer Niederlage in Folge.

RB-Trainer Ralph Hasenhüttl hat damit alle seine vier Spiele gegen Mainz gewonnen - daran änderten auch die  FSV-Treffer durch Jairo Samperio (69.) per Foulefmeter und Yoshinori Muto (90.+1) nichts. Zuvor hatte Jean-Philippe Gbamin (89.) nach einem groben Foulspiel die Rote Karte gesehen. In den Schlussminuten lagen die Nerven blank, es gab zahlreiche üble Foulspiele.

>>> Alle Infos zu #M05RBL im Matchcenter

© gettyimages / Matthias Hangst

Die Highlights im Spielfilm

  • 7. Minute: Was für ein Hammer!
    Das war ein Pfund. Jean-Philippe Gbamin schießt aus mehr als 30 Metern. Peter Gulacsi muss sich mächtig strecken und kann so eben noch zur Ecke klären.

  • 21. Minute: Stark gespielt
    Robin Quaison legt quer auf Bojan Krkic. Der gerät aber aus dem Gleichgewicht und spitzelt den Ball so eben noch aufs Tor. Die Kugel rollt knapp am rechten Pfosten vorbei.

  • 27. Minute: Beste Leipziger Chance
    Starke Möglichkeit für Yussuf Poulsen, der auf Jonas Lössl zugeht. Am Ende wird er nicht nur bedrängt, sondern es fehlt ihm auch die Kraft für den Abschluss. Lössl packt problemlos zu.

  • 48. Minute: TOOOOOOORRR für Leipzig!
    Bernardo flankt von rechts, Emil Forsberg bringt den Ball am langen Pfosten elegant ins Zentrum, wo Marcel Sabitzer am Fünfer blank steht und gegen die Laufrichtung des Torhüters den Ball ins Tor köpft.

  • 52. Minute: TOOOOOOORRR für RB - 0:2!
    Und wer war's? Na klar, Timo Werner, passend zum Comeback, macht das 0:2. Emil Forsberg mit der Ecke von rechts. Werner steht am Fünfer blank und wuchtet die Kugel rein! Stark gemacht.

  • 69. Minute: Elfmeter für Mainz
    Giulio Donati holt gegen Diego Demme einen Foulelfmeter raus. Jairo Samperio verwandelt unten links. Peter Gulacsi fliegt in die falsche Ecke - 1:2!

  • 81. Minute: TOOOOOOORRRR - wieder Leipzig!
    Leipzig führt wieder mit zwei Toren Vorsprung. Diesmal ist es Naby Keita. Er läuft mit dem Ball am Fuß 30, 40 Meter, spielt einen Doppelpass mit Yussuf Poulsen und vollstreckt.

  • 89. Minute: Platzverweis!
    Das war fast abzusehen: Jean-Philippe Gbamin grätscht mit gestreckten Beinen volle Lotte in den eingewechselten Rani Khedira. Der Ball ist längst weg. Das ist zwingend Rot!

  • 91. Minute: Der erneute Anschlusstreffer
    Dreimal hat's Yoshinori Muto probiert, beim dritten Mal klappt's. Mit Köpfchen. Nach einer Ecke. Nur noch 2:3! Ein Tor fehlt den Mainzern noch. Geht da noch was?

Top-Tweet

Top-Fakt

Schon jetzt hat RB Leipzig die Hälfte der Saisonspiele gewonnen; mehr als 17 Siege in einer gesamten Spielzeit schafften als Aufsteiger bisher nur der FC Bayern 1965/66 und der 1. FC Kaiserslautern 1997/98. Weitere Top-Fakten zum Spiel.

>>> Weitere Top-Fakten zum Spiel

Spieler des Spiels: Emil Forsberg

Der Leipziger legte das 1:0 genial mit der Hacke auf und schlug die Ecke zum 2:0. Mit insgesamt 13 Torvorlagen ist er der beste Vorbereiter der Bundesliga. In Mainz war er sehr mannschaftsdienlich, gab fünf Torschussvorlagen, die meisten auf Leipziger Seite.