Leipzig - Dank des wiedergenesenen Naby Keita ist Aufsteiger RB Leipzig wieder in der Spur. Das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl gewann gegen den Tabellenletzten SV Darmstadt 98 mit 4:0 (1:0) - der 22-jährige Keita überzeugte bei seiner Rückkehr gleich mit zwei Toren und einer insgesamt starken Leistung.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Naby Keita (22 Punkte), Willi Orban (17) und Marcel Halstenberg (15)

Das Spiel in Kürze

Vor 39.394 Zuschauern musste Hasenhüttl im Tor auf den grippekranken Peter Gulacsi verzichten. Für ihn gab Fabio Coltorti sein Bundesligadebüt.

Keita unterstrich von Beginn an, wie wichtig er für das Leipziger Team ist. Mit großer Ballsicherheit und klugen Pässen war er in der Anfangsviertelstunde der auffälligste Akteur auf dem Spielfeld.  Fast schon logischerweise belohnte er sich und seine Mannschaft für einen starken Beginn. Nach einem abgefälschten Schuss von Emil Forsberg stand Keita im Darmstädter Strafraum völlig frei und schob volley zur Führung ein. Es war Keitas fünftes Saisontor, bereits zum vierten Mal traf er zum 1:0. Leipzig hatte auch im weiteren Spielverlauf gute Möglichkeiten auf ein zweites Tor. Doch Forsberg (17.) und Marcel Sabitzer (28.) scheiterten an Daniel Heuer Fernandes

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete: Leipzig suchte das 2:0, Darmstadt versteckte sich nicht und kam vor allem über die rechte Seite zu gefährlichen Aktion. Doch wieder trafen die Leipziger: Forsberg schloss aus knapp 20 Metern ab, sein Schuss wurde unhaltbar für Heuer Fernandes noch abgefälscht. Der nach seiner mehrwöchigen Verletzungspause ebenfalls erstmals wieder eingesetzte Yussuf Poulsen vergab wenige später eine weitere Großchance. Orban und der überragende Keita legten dann noch nach.

>>> Alle Infos zu #RBLD98 im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 12. Minute: TOOOR für Leipzig! Keita!
    Lohn für die druckvolle Anfangsphase. Darmstadt bekommt Burke nicht in den Griff, der Ball springt zu Emil Forsberg. Artem Fedetskyy blockt den Schuss, aber die Kugel spingt quer durch den Strafraum zu Naby Keita, der in den linken Winkel vollendet.

  • 25. Minute: Sam! Ganz alleine!
    Frings Umstellungen haben Leipzig scheinbar verwirrt. Plötzlich ist Sidney Sam völlig frei durch und läuft 30 Meter auf Coltorti zu. Der Stürmer schiebt links vorbei.

  • 27. Minute: Was für ein Konter!
    Aus der Darmstäder Ecke heraus erkämpft sich Emil Forsberg den Ball und startet aus der eigenen Hälfte alleine Richtung Lilien-Tor. Rechts läuft Sabitzer mit, bekommt den Ball und will ihn lässig über Daniel Heuer Fernandes heben. Der Torwart ist mit einer schönen Flugeinlage da.

  • 67. Minute: TOOOR für Leipzig. Forsberg!
    Wer sonst? Emil Forsberg bekommt den Ball 20 Meter vor dem Tor, lässt Wilson Kamavuaka stehen und zieht ab. Der Ball wird von Patrick Banggaard unhaltbar ins lange Ecke abgefälscht.

  • 79. Minute: TOOOOR für Leipzig. Orban!
    Das ist jetzt zu einfach. Niemand bedrängt Willi Orban nach der Ecke beim Kopfball, der Abwehrchef verwandelt sicher.

  • 80. Minute: TOOOR für Leipzig. Keita!
    Bei Darmstadt brechen alle Dämme. Ilsanker mit dem Ballgewinn gegen Sidyney Sam, geht freiaus 35 Metern auf Hernandez zu. Der Keeper ist mit den Händen dran, Naby Keita staubt ab.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt

Fabio Coltorti wurde mit seinen 36 Jahren zum zehntältesten Debütanten in der Bundesliga und zum ältesten Bundesliga-Spieler der noch jungen Leipziger Historie (er löste in dieser Hinsicht Marvin Compper ab).

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel

Top-Tweet

Spieler des Spiels:
Emil Forsberg

Forsberg war der Mann des Tages und an fast jeder Offensivaktion der Leipziger gegen Darmstadt beteiligt. Zwölf Torschussvorlagen bedeuteten ebenso einen neuen Saisonrekord für ein Spiel wie die 17 Torschussbeteiligungen. Mit einem seiner fünf Torschüsse erzielte der nie zu bremsende Schwede das vorentscheidende 2:0, es war sein vierter Treffer aus der Distanz in dieser Saison – das ist Bundesliga-Spitze.