Hamburg - Der Hamburger SV hat gegen den 1. FC Köln im Volksparkstadion durch einen Treffer von Lewis Holtby in der Nachspielzeit mit 2:1 (1:1) gewonnen. Nicolai Müller hatte die Hausherren vorher in Führung gebracht, Milos Jojic den Ausgleich für die Gäste besorgt.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Lewis Holtby (11 Punkte), Kyriakos Papadopoulos und Milos Jojic (je 10)

Das Spiel in Kürze

Köln begann besser, kam durch Top-Torjäger Anthony Modeste in der 1. Minute bereits zu einer Großchance: Per Fallrückzieher schloss der Franzose nur haarscharf über den Querbalken des Hamburger Gestänges ab. Der HSV wurde dann etwas stärker und belohnte sich durch Müller nach Vorarbeit von Bobby Wood in der 13. Minute mit dem Führungstreffer. Das weckte Lebensgeister bei den Geißböcken: Nach Flanke von Christian Clemens netzte Jojic per Kopf in der 25. Minute zum Ausgleich ein. Weitere gute Gelegenheiten gab's im ersten Durchgang auf beiden Seiten.

In den zweiten 45 Minuten intensivierten beide Teams die kampfstarke Gangart noch, ließen entsprechend aber durch souveräne Abwehrarbeit auch kaum klare Möglichkeiten zu. Mehr vom Spiel hatte der HSV, der sich mit einem Zähler bis zum Ende nicht zufrieden geben wollte. Die Belohnung? In der ersten Minute der Nachspielzeit netzte Holtby wuchtig per Vollspann-Schuss ein und sicherte den Hanseaten den Dreier.

Hamburg klettert durch den Erfolg auf Rang 13, Köln bleibt zumindest vorerst Sechster.

>>> Alle Infos zu #HSVKOE im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 1. Minute: Modeste!
    Auf der linken Seite tankt sich Rausch durch, flankt dann ins Zentrum. Kölns Top-Torjäger verpasst dort erst, dreht sich dann und schließt aus vier Metern per Fallrückzieher ab - haarscharf über den Querbalken.

  • 13. Minute: TOOOR für den HSV!
    Halblinks behauptet Wood den Ball gegen Maroh und Mavraj, im Anschluss landet das Rund in der Mitte bei Müller - der gibt sich keine Blöße und netzt aus kurzer Distanz per Flachschuss ein.

  • 25. Minute: TOOOR für den FC!
    Von halbrechts flankt Clemens an den langen Pfosten, aus fünf Metern geht Jojic per Kopf dran und setzt den Ball neben den langen Pfosten ins Netz. Ausgleich!

  • 28. Minute: Modeste knapp vorbei
    Von der linken Seite bringt Jojic einen Eckball in die Mitte, der FC-Torjäger kommt am kurzen Pfosten per Kopf dran und schließt knapp über den langen Pfosten ab.

  • 34. Minute: Nächster Abschluss per Kopf
    Gefährlich! Wieder gibt Holtby einen Eckball von der linken Seite in die Mitte, wieder kommt Papadopoulos zum Kopfball - ganz knapp über den langen Winkel.

  • 39. Minute: Gute Möglichkeit für Müller
    Wood gewinnt ein Kopfballduell gegen Subotic und verlängert auf seinen startenden Offensivkollegen - Müller überläuft Maroh und schließt von halbrechts aus 21 Metern ab, trifft knapp neben den langen Pfosten.

  • 49. Minute: Wood prüft Horn
    Von halbrechts schießt der US-Amerikaner aus 15 Metern mit rechts aufs kurze Eck, der FC-Schlussmann kommt gerade so noch dran.

  • 90. Minute+1: TOOOR für den HSV!!!
    Diekmeier flankt, Horn wehrt ab. Kostic schießt, Horn wehrt ab. Schließlich landet der Ball bei Holtby, der von halbrechts wuchtig mit dem Vollspann flach links einschießt. 2:1 für Hamburg!

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt

Der HSV ist nach dem Erfolg gegen den FC zuhause seit acht Bundesliga-Partien ungeschlagen (sechs Siege und zwei Remis) - das ist die längste Serie seit knapp sieben Jahren.

>>> Mehr Top-Fakten zu #HSVKOE

Top-Tweet

Spieler des Spiels:
Lewis Holtby

Holtby war laufstärkster Spieler der Partie (12,6 Kilometer) und hatte die meisten Torschussbeteiligungen beim HSV (fünf). Für seinen Aufwand wurde er in der Nachspielzeit mit seinem ersten Saisontor belohnt und dies gegen seinen Lieblingsgegner: Einzig gegen den FC gelangen dem Linksfuß in der Bundesliga nun schon fünf Tore.