Köln - Die TSG Hoffenheim gewann in dieser Saison zehn Spiele, Bayer 04 Leverkusen neun – bei der Anzahl der Siege trennt beide Klubs im Grunde nur das Hinspiel, das Hoffenheim für sich entschied. Dennoch steht die TSG in der Tabelle genau da, wo Bayer gerne wäre. Weitere Fakten zum Duell:

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

  • Hoffenheim steht exakt dort, wo sich Leverkusen am Saisonende gerne sehen würde: Auf dem vierten Platz, der zur Teilnahme an den Play-offs zur Champions League berechtigt.

  • Bei einer Bayer-Niederlage im direkten Duell und dann 14 Punkten Rückstand wäre der Sargdeckel auf einer erneuten Champions-League-Teilnahme für Leverkusen endgültig drauf.

  • Gewaltig sind dagegen die Unterschiede hinsichtlich verlorener Spiele: Hoffenheim verlor erst zwei Mal (in Leipzig und in Wolfsburg), Leverkusen hingegen bereits elf Mal.

  • Die große Wende blieb im ersten Bundesliga-Spiel unter Tayfun Korkut am letzten Freitag aus. Leverkusen stellte zwar mit 121 Kilometer Laufstrecke einen neuen Vereins-Saisonrekord auf, hatte aber weiter spielerische Probleme.

  • Tayfun Korkut hatte keines der letzten 13 Bundesliga-Spiele mit Ex-Verein Hannover gewonnen. Er persönlich ist nunmehr seit 14 Bundesliga-Spielen als Trainer sieglos.

  • Bleibt auch in Sinsheim ein voller Erfolg aus, wäre Korkut bereits in der Top 20 der Trainer mit den längsten Sieglos-Durststrecken (Rekordhalter ist Bernd Hoss mit 21 sieglosen Trainer-Spielen am Stück).

  • Kevin Volland wechselte im letzten Sommer für 20 Millionen Euro von Hoffenheim zu Bayer, für die TSG bestritt er vier Spielzeiten (132 Bundesliga-Spiele, 33 Tore und 41 Torvorlagen).

  • In Leverkusen hatte der Nationalspieler lange Anlaufprobleme, die scheinen nun überwunden: Volland erzielte drei Tore in seinen letzten fünf Bundesliga-Einsätzen, nachdem er seine ersten zehn Bundesliga-Spiele für Leverkusen torlos geblieben war.

  • Im Hinspiel musste Volland bereits nach sechs Minuten nach einer Notbremse duschen gehen. Das Wiedersehen mit den Ex-Kollegen kann eigentlich nur besser verlaufen.

>>> Alle Infos zu #TSGB04 im Matchcenter