Andrej Kramaric traf per Traumtor - für ihn bereits der fünfte Treffer im Jahr 2017 - © © gettyimages / Matthias Hangst
Andrej Kramaric traf per Traumtor - für ihn bereits der fünfte Treffer im Jahr 2017 - © © gettyimages / Matthias Hangst
Bundesliga

Hoffenheim spielt schon zum zwölften Mal unentschieden

Freiburg - Zwölf der 24 Saisonspiele der TSG 1899 Hoffenheim endeten unentschieden, die Kraichgauer sind die Remis-Könige der Bundesliga.Hingegen endete erstmals in dieser Bundesliga-Saison ein Heimspiel des Sport-Club Freiburg mit einem Unentschieden (zuvor sieben Siege, vier Niederlagen).Die Top-Fakten zum Match #SCFTSG.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

    Der SC Freiburg hat nun 34 Punkte auf dem Konto und damit schon genauso viele wie in der kompletten Abstiegssaison 2014/15.

    Freiburg wartet seit sieben Spielen bzw. viereinhalb Jahren auf einen Sieg gegen die TSG Hoffenheim.

    Andrej Kramaric erzielte schon sein fünftes Bundesliga-Tor 2017 (davon vier in den jüngsten vier Spielen), in den 16 Partien vor der Winterpause hatte er nur dreimal getroffen (unter anderem per Strafstoß zum 2:1-Siegtor im Hinspiel gegen den SC).

    Logische Torschützen: Maximilian Philipp (drei Torschüsse) und Andrej Kramaric (fünf) waren die abschlussfreudigsten Spieler ihrer Teams.

    Hoffenheim gab 23 Torschüsse ab, so viele wie diese Saison in keinem anderen Auswärtsspiel.

    Beim SC stand kein Ausländer in der Startelf. Mit elf Deutschen hatte zuletzt Paderborn im Herbst 2014 ein Bundesliga-Spiel begonnen; bei Freiburg war das letztmals 1995 der Fall gewesen.

    Wolfgang Stark pfiff sein 338. Bundesliga-Spiel und stellte damit den ewigen Rekord von Markus Merk ein.

>>> Alle Infos zu #SCFTSG im Matchcenter