Leipzig - Der VfL Wolfsburg hat RB Leipzig den nächsten Dämpfer verpasst und unter Trainer Andries Jonker seinen ersten Sieg gefeiert. Die Wölfe gewannen am 24. Spieltag dank eines Treffers von Nationalspieler Mario Gomez (9.) durchaus verdient mit 1:0 (1:0) und sammelten wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Mario Gomez (14 Punkte), Koen Casteels (12), u.a. Daniel Didavi (11)

Das Spiel in Kürze

Vor 42.558 Zuschauern in der ausverkauften Leipziger Arena fanden die Niedersachsen besser ins Spiel und gingen nach einer sehenswerten Kombination über Yunus Malli und Daniel Didavi durch Gomez in Führung. Der 31-Jährige blieb vor dem Tor eiskalt und setzte seine beeindruckende Serie fort: In jedem seiner sieben Spiele unter Trainer Jonker schoss der ehemalige Bayern-Stürmer mindestens ein Tor.

Wolfsburg präsentierte sich ballsicher, ließ sich durch das diesmal nicht so starke RB-Pressing wenig beeindrucken und streute im Spiel nach vorne immer wieder lange Bälle ein. Außerdem scheuten die robusten Gäste keinen Zweikampf und verschafften sich so Respekt. Vor der Pause gab es viermal Gelb, dreimal allerdings für Leipzig.

In der 53. Minute hätte es 2:0 für die Niedersachsen stehen müssen. Zunächst traf Didavi den Pfosten und scheiterte dann an RB-Schlussmann Peter Gulacsi, der Nachschuss von Gomez knallte erst an den Pfosten, ehe Gulacsi eingriff. In der Folge entwickelte sich eine rasante Partie mit Chancen auf beiden Seiten.

>>> Alle Infos zu #RBLWOB im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 9. Minute: TOOOR VfL - 1:0
    Mario Gomez bringt die Wölfe früh in Führung. Schnelles Umschalten von Wolfsburg: Über Malli kommt der Ball zu Didavi, der läuft in Richtung gegnerischen Strafraum, legt dann quer und Gomez hat freie Bahn aufs Tor.

  • 15. Minute: Gefährlicher Schuss
    Was für ein Hammer: Diego Demme fasst sich ein Herz und hält aus 202 Metern drauf. Der Ball ändert ganz spät noch einmal die Richtung und wird daher richtig gefährlich. Aber Casteels reagiert gut und pariert den Ball.

  • 30. Minute: Gut von Gomez
    Auch das war gut gemacht von Gomez. Eine Flanke von der linken Seite legt Gomez mit dem Kopf ab auf Malli, der in Position läuft und dessen Schuss Gulcsi noch zur Ecke klären kann.

  • 54. Minute: Riesenchance für Wölfe
    Da lag das 2:0 in der Luft für Wolfsburg, dem VfL boten sich drei Möglichkeiten auf einmal: Nach Kopfballverlängerung von Gomez hebt Daniel Didavi den Ball zunächst über Gulacsi, trifft aber nur den Pfosten. Seinen Nachschuss, bei dem er frei vor dem RBL-Torhüter steht, pariert dieser. Goez hat dann noch einmal die Möglichkeit, aber auch er trifft nur den Pfosten. Schließlich hält Gulacsi den Ball fest in den Händen.

  • 74. Minute: Sabitzer zögert
    Das war dann ein Schlenker zu viel von Marcel Sabitzer, der den Ball eigentlich gut auf dem linken Fuß liegen hat, aber noch einmal auf den anderen legt. Der Abschluss geht dann in die Arme von Casteels.

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Fakt

Wolfsburg feierte den vierten Auswärtssieg in dieser Saison, das ist schon einer mehr als in der kompletten letzten Spielzeit. Die Wölfe holten 15 der 26 Punkte dieser Saison auf fremden Plätzen.

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel

Top-Tweet

Spieler des Spiels: Mario Gomez

Mario Gomez brachte Wolfsburg früh in Führung und erzielte mit seinen letzten vier Bundesliga-Toren stets das 1:0. Insgesamt fünf Treffer in dieser Saison zum 1:0 werden nur von Vedad Ibisevic überboten, der sechs Mal zum 1:0 traf. Gomez setzte auch seinen Lauf unter Andries Jonker fort, traf nun elf Mal in seinen sieben Partien unter dem Niederländer. Ansonsten war Gomez ein Vorbild an Einsatz und führte die meisten Zweikämpfe aller Spieler (33) von denen er starke 55 Prozent gewann.