Berlin - Sieben Bundesliga-Tore erzielte Marvin Plattenhardt in seiner Karriere, alle sieben gelangen dem Linksverteidiger von Hertha BSC per direktem Freistoß. Bei Borussia Dortmund unterstrich Pierre-Emerick Aubameyang trotz der Niederlage seine starke Form. Die Top-Fakten zu #BSCBVB.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

  • Während die Berliner auswärts zuletzt fünf Mal in Folge verloren, wurden im Olympiastadion 31 von 36 möglichen Punkten geholt; die Hertha ist das beste Heimteam der Bundesliga.

  • Die Berliner fuhren den zehnten Heimsieg dieser Saison ein; das sind bereits mehr Heimerfolge als in der kompletten letzten Spielzeit (neun).

  • Borussia Dortmund kassierte die fünfte Niederlage dieser Bundesliga-Saison und verlor damit schon öfter als in der kompletten vergangenen Spielzeit (vier Mal).

  • In den Bundesliga-Spielen direkt nach der Champions League hat der BVB in dieser Saison nur eine ausgeglichene Bilanz (drei Siege, zwei Remis, drei Niederlagen).

  • Salomon Kalou mit seinem ersten Bundesliga-Tor im Jahr 2017. In diesem Jahr hatte er zuvor nur im Pokal auch gegen den BVB getroffen (am 8. Februar in Dortmund).

  • Auch in der Vorsaison hatte Pierre-Emerick Aubameyang nach 24 Spieltagen 22 Tore auf dem Konto – als Dortmunder war nur Lothar Emmerich besser zu diesem Zeitpunkt (23 Tore 1965/66).

  • Mitchell Weiser kam erstmals 2017 zum Einsatz, er holte den Freistoß zum 2:1 heraus.

  • Die Hertha verlor unter Pal Dardai nie nach einer Pausenführung (17 Siege, zwei Remis).

>>> Alle Infos zu #BSCBVB im Matchcenter