Gelsenkirchen - Vier Tage vor dem Achtelfinalrückspiel in der Europa League bei Borussia Mönchengladbach fertigten die Königsblauen den FC Augsburg mit 3:0 (3:0) ab und beendeten ihre Negativserie von sechs Pflichtspielen ohne Sieg. Mit dem Erfolg gegen den Ex-Club ihres Trainers Markus Weinzierl kletterten die Gelsenkirchener auf den elften Platz und können wieder vorsichtig nach oben schauen: Der Rückstand auf die internationalen Ränge ist auf fünf Punkte geschrumpft.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Mit seinen Toren Nummer fünf und sechs im zwölften Pflichtspiel für Königsblau (4. und 29.) legte Guido Burgstaller die Basis für den fünften Sieg im sechsten Heimspiel gegen Augsburg. Auch Daniel Caligiuri, der zweite Wintereinkauf, traf für die Gelsenkirchener (35.), die erstmals seit dem 27. November (3:1 gegen Darmstadt) wieder drei Tore in einem Bundesligaspiel erzielten. Für Augsburg verschoss Kapitän Paul Verhaegh einen Foulelfmeter (32.).

Die Gäste hielten sich trotz des Rückstands sehr zurück. Die Folge: Vor beiden Toren geschah zunächst wenig. Erst ein Geniestreich von Eric Maxim Choupo-Moting, der in seinem 200. Bundesligaspiel zwei Gegenspieler stehen ließ und Burgstaller freispielte, löste den Knoten. Der Österreicher hatte bei seinem dritten Tor innerhalb von vier Tagen genauso wenig Mühe wie beim 1:0.

Als im Gegenzug Benedikt Höwedes Raul Bobadilla im Strafraum von den Beinen holte, hatte Augsburg die Chance zu verkürzen. Doch Verhaegh scheiterte mit einem schwachen Schuss vom Punkt an Torhüter Ralf Fährmann. Nur drei Minuten später setzte sich Sead Kolasinac links durch, seine Hereingabe verwertete Caligiuri zur frühen Entscheidung. Augsburgs Chancen schwanden weiter, weil Bobadilla noch vor der Pause verletzt vom Feld musste.

>>> Alle Infos zu #S04FCA im Matchcenter

© gettyimages / Maja Hitij

Die Highlights im Spielfilm

  • 4. Minute: Tooor für Schalke! Burgstaller trifft!
    Da ist die ganz frühe Führung! Johannes Geis bringt eine Ecke von der linken Seite ins Zentrum. Konstantinos Stafylidis verlängert unglücklich auf den langen Pfosten, wo Guido Burgstaller völlig blank steht und den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückt.

  • 29. Minute: Toor für Schalke! Wieder Burgstaller!
    Max Meyer spielt Eric Maxim Choupo-Moting auf dem linken Flügel an. Der Stürmer setzt sich dynamisch gegen Jonathan Schmid durch, dringt in den Strafraum ein und hat das Auge für Guido Burgstaller, der den Ball nur noch über die Linie drücken muss.

  • 31. Minute: Elfmeter für Augsburg
    Die Chance zum 1:2.

  • 32. Minute: Fährmann hält!
    Paul Verhaegh läuft an, schießt halbhoch nach links. Ralf Fährmann ahnt die Ecke und pariert mit beiden Fäusten.

  • 35. Minute: Tooor für Schalke! Caligiuri macht das 3:0!
    Was ist denn hier los? Paul Verhaegh verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung und dann geht es schnell. Sead Kolasinac nutzt den Raum auf der linken Seite und geht durch bis zur Grundlinie. Mit viel Gefühl flankt der Linksverteidiger auf den langen Pfosten, wo Daniel Caligiuri völlig frei steht. Der Ex-Wolfsburger trifft mit rechts ins kurze Eck. Marwin Hitz ist dran, kann das Tor aber nicht verhindern.

  • 64. Minute: Fast das 4:0!
    Starker Versuch von Eric Maxim Choupo-Moting, der von der linken Seite nach Innen zieht, Teigl stehen lässt und es mit einem Schlenzer aufs lange Eck versucht. Marwin Hitz fliegt vergeblich, aber der streicht knapp am langen Pfosten vorbei.

  • 82. Minute: Meyer verpasst
    Wieder hat Max Meyer das vierte Schalker Tor auf dem Fuß. Johannes Geis sucht den Offensivmann mit einem Steilpass, der eigentlich zu unpräzise ist, aber von Kacar springt der Ball genau zu Meyer, der Hinteregger aussteigen lässt und aus 13 Metern frei zum Schuss kommt. Sein Schlenzer aufs rechte Eck geht aber einen Meter am Tor vorbei.

  • Fazit:
    Der FC Schalke 04 feiert einen ganz souveränen Heimsieg gegen den FC Augsburg und darf in der Tabelle wieder vorsichtig nach oben schielen. Guido Burgstaller war mit zwei Treffern der Mann des Spiels, aber auch Sead Kolasinac und Eric-Maxim Choupo-Moting zeigten tadellose Leistungen. Augsburg hatte durch den Elfmeter die Chance zum 1:2, war aber im Anschluss deutlich überlegen.

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken

Top-Tweet

Spieler des Spiels

Guido Burgstaller erzielte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga und traf im achten Bundesliga-Spiel für Schalke bereits zum vierten Mal. Er hatte nur 26 Ballbesitzphasen, versenkte aber im Stile eines Torjägers zwei seiner drei Torschüsse. Zudem erzielte er für den FC Schalke bereits zum dritten Mal in der Bundesliga das 1:0.