Die Schanzer gaben gegen Köln 26 Torschüsse ab - © © gettyimages
Die Schanzer gaben gegen Köln 26 Torschüsse ab - © © gettyimages
Bundesliga

Torschussfreudiger FCI knackt Vereinsrekorde

Ingolstadt - Der FC Ingolstadt gab beim 2:2-Heimremis gegen den 1. FC Köln satte 26 Torschüsse ab, so viele wie in keinem anderen Spiel seiner Bundesliga-Geschichte. Mehr Top-Fakten zur Partie findet ihr hier.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

    Der FC Ingolstadt gewann nur zwei seiner zwölf Heimspiele und bleibt mit mageren neun Punkten das heimschwächste Team der Bundesliga.

    Der 1. FC Köln wartet seit fünf Bundesliga-Spielen auf einen Sieg, holte nach zuvor zwei Niederlagen aber zumindest mal wieder einen Punkt.

    Seit dem Aufstieg 2014 gewann Köln nur ein einziges seiner neun Top-Spiele am Samstagabend.

    Anthony Modeste erzielte seineSaisontore 18 und 19 – so viele Treffer nach 24 Spieltagen hatte seit Dieter Müller 1977/78 kein Kölner mehr auf dem Konto.

    Dario Lezcano beendete eine Flaute von 14 torlosen Spielen bzw. 1013 torlosen Minuten und traf erstmals seit dem 3:3 gegen Dortmund am 22. Oktober.

    Romain Bregerie erzielte sein zweites Tor in den vergangenen vier Spielen, nachdem er in seinen vorherigen 28 Bundesliga-Einsätzen kein einziges Mal getroffen hatte.

    Sonny Kittel bereitete in seinem ersten Startelfeinsatz für Ingolstadt das 1:1 vor.

    Yuya Osako holte zum dritten Mal in dieser Saison einen Strafstoß heraus, Bundesliga-weit kein Spieler häufiger.

    Köln kam ganze sieben Mal zum Torschuss, nur zwei davon kamen auch tatsächlich aufs Tor, doch die waren beide drin.

>>> Alle Infos zu #FCIKOE im Matchcenter