Ingolstadt - Der FC Ingolstadt gab beim 2:2-Heimremis gegen den 1. FC Köln satte 26 Torschüsse ab, so viele wie in keinem anderen Spiel seiner Bundesliga-Geschichte. Mehr Top-Fakten zur Partie findet ihr hier.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

  • Der FC Ingolstadt gewann nur zwei seiner zwölf Heimspiele und bleibt mit mageren neun Punkten das heimschwächste Team der Bundesliga.

  • Der 1. FC Köln wartet seit fünf Bundesliga-Spielen auf einen Sieg, holte nach zuvor zwei Niederlagen aber zumindest mal wieder einen Punkt.

  • Seit dem Aufstieg 2014 gewann Köln nur ein einziges seiner neun Top-Spiele am Samstagabend.

  • Anthony Modeste erzielte seineSaisontore 18 und 19 – so viele Treffer nach 24 Spieltagen hatte seit Dieter Müller 1977/78 kein Kölner mehr auf dem Konto.

  • Dario Lezcano beendete eine Flaute von 14 torlosen Spielen bzw. 1013 torlosen Minuten und traf erstmals seit dem 3:3 gegen Dortmund am 22. Oktober.

  • Romain Bregerie erzielte sein zweites Tor in den vergangenen vier Spielen, nachdem er in seinen vorherigen 28 Bundesliga-Einsätzen kein einziges Mal getroffen hatte.

  • Sonny Kittel bereitete in seinem ersten Startelfeinsatz für Ingolstadt das 1:1 vor.

  • Yuya Osako holte zum dritten Mal in dieser Saison einen Strafstoß heraus, Bundesliga-weit kein Spieler häufiger.

  • Köln kam ganze sieben Mal zum Torschuss, nur zwei davon kamen auch tatsächlich aufs Tor, doch die waren beide drin.

>>> Alle Infos zu #FCIKOE im Matchcenter