Darmstadt - Der SV Darmstadt 98 bleibt nach der 1:2-Niederlage gegen den FC Augsburg bei zwölf Punkten stehen - die Augsburger bauen derweil ihre gute Auswärtsbilanz aus. Die Top-Fakten zu #D98FCA.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

  • Darmstadt bleibt bei zwölf Punkten stehen, alle Vereine mit einer so schlechten Bilanz nach 22 Spieltagen sind abgestiegen.

  • Augsburg feierte in acht Spielen unter Manuel Baum schon mehr Siege (vier) als in 14 Partien unter dessen Vorgänger Dirk Schuster (drei).

  • Darmstadt gewann keines der letzten neun Pflichtspiele vor eigenem Publikum gegen Augsburg und verlor sogar acht davon.

  • Augsburg holte in dieser Saison auswärts mehr Punkte (15) als zu Hause (zwölf); vier der sieben Saisonsiege gelangen in der Fremde.

  • Darmstadt hatte 54 Prozent der Ballbesitzphasen, das ist Höchstwert seit dem Aufstieg 2015.

  • Augsburg gab 18 Torschüsse ab, mehr waren es in dieser Saison nur im Hinspiel gegen die Lilien (19.

  • Marcel Heller erzielte mit dem ersten Torschuss der Lilien in Minute 47 die Führung – es war sein erster Treffer vor eigenem Publikum seit fast 16 Monaten.

  • Paul Verhaegh verwandelte den ersten Strafstoß für Augsburg in dieser Saison, er kommt auf die meisten Strafstoßtore aller Aktiven (15).

  • Raul Bobadilla gab so viele Torschüsse wie noch nie in einem Bundesliga-Spiel ab (acht) und traf mit seinem letzten Versuch – Augsburg gewann in dieser Saison immer wenn Bobadilla traf (2:0 in Ingolstadt und 3:2 gegen Bremen).

  • Bobadillas Tor zum 1:2 war das 100. Auswärtstor des FC Augsburg in der Bundesliga.

  • Hamit und Halil Altintop trafen in ihrem ersten Duell seit rund sieben Jahren nur selten direkt aufeinander, von den drei Zweikämpfen gegeneinander gewann Halil zwei.

>>> Alle Infos zu #D98FCA im Matchcenter