Gelsenkirchen - Eine frühe Führung hat dem FC Schalke 04 erneut nicht zu einem Sieg gereicht: Gegen die TSG 1899 Hoffenheim reichte es nach Alessandro Schöpfs Treffer in der 5. Minute nur zu einem 1:1 (1:0)-Unentschieden. Nationalspieler Sebastian Rudy (79.) erzielte für die Gäste den verdienten Ausgleich.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Die Fantasy-Heroes

Alessandro Schöpf (9 Punkte), Steven Zuber & Sebastian Rudy (jeweils 8)

Das Spiel in Kürze

Vor 58.839 Zuschauern in der Veltins-Arena gelang den "Königsblauen" ein Blitzstart: Sead Kolasinac setzte auf der linken Seite Guido Burgstaller ein, dessen Hereingabe Schöpf zur frühen Führung nutzte - ein Déjà-vu für die Gastgeber: Der Österreicher hatte bereits in den letzten beiden Spielen das 1:0 erzielt. Nach dem frühen Rückstand setzte Hoffenheim die Gastgeber mit schnellem Kombinationsspiel unter Druck. Der sehr auffällige Steven Zuber verfehlte nur knapp das Tor (26.). Die Schalker Defensive stand ansonsten meist sicher, offensiv allerdings brachten die Gastgeber fast gar nichts mehr zustande.

Nach der Pause entdeckte Schalke auch wieder die gegnerische Hälfte und tauchten das eine oder andere Mal gefährlich vor Keeper Oliver Baumann auf. Das Tor erzielte allerdings völlig verdient Hoffenheim, das spielerisch in allen Belangen dominierte: Rudy nickte eine Zuber-Flanke aus sieben Metern zum Ausgleich ein. Für Schalke ist das Unentschieden ein weiterer Rückschlag im Kampf um die Plätze, die zur Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigen - die Kraichgauer steuern dagegen als Tabellenvierter auf die erste Europacup-Qualifikation in ihrer Klubgeschichte zu.

>>> Alle Infos zu #S04TSG im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 5. Minute: TOOOR für Schalke
    Die Gastgeber gehen früh in Führung: Sead Kolasinac bedient Guido Burgstaller per Lupfer, der österreichische Angreifer setzt sich clever gegen Vogt durch und bringt den Ball in die Mitte. Dort läuft Alessandro Schöpf ein und vollendet technisch gekonnt zum 1:0 für Schalke!

  • 26. Minute: Zuber verpasst den Ausgleich
    Nur um Haaresbreite darf Hoffenheim nicht den Ausgleich bejubeln: Ermin Bicakcic flankt von rechts genau auf Steven Zuber, der den Ball im Strafraum klasse verarbeitet. Nach einer kurzen Körpertäuschung schießt der Schweizer aus zwölf Metern, nur knapp verfehlt der Versuch das Schalker Tor.

  • 36. Minute: Demirbay scheitert an Fährmann
    Der nächste gute Angriff der Gäste: Marco Terrazzino setzt Kerem Demirbay mit einem feinen Chip in Szene, doch Fährmann drängt den Hoffenheimer nach außen. Aus schwierigem Winkel versucht er den Schalker Torwart zu überwinden, scheitert aber am gut reagierenden Keeper. Den Nachschuss setzt Ermin Bicakcic deutlich übers Tor.

  • 63. Minute: Hübner fast mit dem Eigentor
    In Bedrängnis bringen sich die Gäste selbst: Oliver Baumann und Benjamin Hübner spielen sich die Kugel im eigenen Strafraum zu, Hübners Rückpass findet nicht zu Baumann, sondern geht knapp am Tor vorbei. Glück gehabt!

  • 70. Minute: Szalai fehlt ein Schritt zum Ausgleich
    Die erste größere Hoffenheimer Chance im zweiten Durchgang: Eine Flanke von rechts auf den langen Pfosten findet Sandro Wagner, der klug mit dem Kopf ablegt. Adam Szalai hechtet Richtung Ball, doch kommt einen Schritt zu spät.

  • 79. Minute: TOOOR für Hoffenheim
    Da ist der Ausgleich für die TSG: Klasse Spieleröffnung von Kevin Vogt, der Steven Zuber auf der linken Seite in Szene setzt. Dessen Flanke ist perfekt getimet für den heranrauschenden Sebastian Rudy, der aus acht Metern Fährmann keine Chance lässt und zum 1:1 einköpft!

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Fakt

Alessandro Schöpf hat in den letzten drei Pflichtspielen das 1:0 erzielt (Köln, Saloniki, Hoffenheim). Die letzten drei S04-Tore gingen auf sein Konto.

>>> Mehr Top-Fakten zu #S04TSG

Top-Tweet

Spieler des Spiels: Sebastian Rudy

Sebastian Rudy erzielte in seinem 200. Pflichtspiel für die TSG nach 26 torlosen Bundesliga-Spielen sein erstes Saisontor. Bei seinem zehnten Bundesliga-Tor war er zum zweiten Mal mit dem Kopf erfolgreich. Seine sechs Torschussbeteiligungen waren Höchstwert der Partie.