- © imago / GEPA pictures
- © imago / GEPA pictures
Bundesliga

Dreierpacker Lewandowski ganz sicher vom Punkt

München - Robert Lewandowski hat elf seiner zwölf Bundesliga-Strafstöße verwandelt (für Bayern alle sechs). Die Top-Fakten zu #FCBHSV.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

    Der FC Bayern hat die letzten acht Heimspiele gegen den HSV alle gewonnen und das mit 45:3 Toren

    Der HSV hat in der Bundesliga nie höher verloren, im Februar 2015 gab es ebenfalls ein 0:8 beim FC Bayern

    Robert Lewandowski erzielte zum fünften Mal mindestens drei Tore in einem Bundesliga-Spiel. Der Pole hat in den letzten zehn Bundesliga-Spielen zwölf Tore erzielt. In 14 Bundesliga-Spielen gegen den HSV traf er zwölf Mal

    Zum fünften Mal in dieser Saison erzielte ein Spieler mindestens drei Tore in einem Spiel gegen den HSV (Pohjanpalo, Modeste, Aubameyang, Latza und nun Lewandowski)

    Für Carlo Ancelotti war es das 1000. Pflichtspiel seiner Trainer-Karriere, die er 1995 beim Zeitligisten AC Reggiana begann. In diesem Jubiläumsspiel feierte er seinen höchsten Sieg mit dem FC Bayern

    Der HSV verursachte in dieser Bundesliga-Saison die meisten Strafstöße (sieben; durch sieben verschiedene Spieler)

    Rene Adler bestritt sein 250. Bundesliga-Spiel und das auf den Tag genau zehn Jahre nach seinem Bundesliga-Debüt (25. Februar 2007: 1:0 mit Leverkusen bei Schalke 04). 16 seiner 250 Spiele bestritt er gegen Bayern und feierte dabei keinen Sieg (drei Remis, 13 Niederlagen, 50 Gegentore)

    Kingsley Coman schnürte seinen ersten Doppelpack im Bayern-Trikot; er war erstmals in dieser Saison an Toren beteiligt

    Seine letzten vier Bundesliga-Tore erzielte Arturo Vidal zu einer 1:0-Führung, darunter alle drei Saisontore

>>> Alle Infos zu #FCBHSV im Matchcenter