Leverkusen - Gegen keinen anderen Verein feierte der 1. FSV Mainz in der Bundesliga mehr Siege als gegen Bayer Leverkusen (neun). Für die Rheinhessen war es der erste Auswärtssieg seit fünf Monaten (damals in Bremen). Aus den zwischenzeitlichen sieben Gastspielen hatten die 05er nur einen Punkt geholt.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

  • In sieben von zwölf Heimspielen dieser Bundesliga-Saison gab die Werkself Punkte ab und verlor jetzt zu Hause schon genauso oft (fünf Mal) wie in den vergangenen beiden kompletten Spielzeiten zusammen.

  • Der Gegentreffer in der dritten Spielminute war das früheste Gegentor für Bayer unter Roger Schmidt.

  • Nie zuvor lag Mainz in einem Auswärtsspiel so schnell 2:0 in Führung wie jetzt in Leverkusen (nach elf Minuten).

  • Mainz ist bei Ecken das erfolgreichste Team der Liga (sieben Tore), Leverkusen dagegen das anfälligste (sechs Gegentreffer).

  • Nie zuvor erzielte Mainz so viele Kopfballtore wie in dieser Spielzeit (elf).

  • Stefan Bell ist der torgefährlichste Innenverteidiger der Liga (vier Tore) und traf als einziger Spieler vier Mal nach einer Ecke.

  • Die bei Ecken so torgefährlichen Mainzer waren beim Treffer von Öztunali erstmals diese Spielzeit nach einer Freistoßsituation erfolgreich.

  • An alter Wirkungsstätte trumpften Levin Öztunali und Giulio Donati groß auf. Der junge Deutsche war an beiden Toren beteiligt und der Italiener gewann 77 Prozent seiner Zweikämpfe.

>>> Alle Infos zu #B04M05 im Matchcenter