Der SC Freiburg bejubelt das 500. Tor in dieser Bundesliga-Saison - © imago / Nordphoto
Der SC Freiburg bejubelt das 500. Tor in dieser Bundesliga-Saison - © imago / Nordphoto
Bundesliga

Freiburgs Vincenzo Grifo schießt das 500. Saisontor

Hamburg - Vincenzo Grifos 2:2-Ausgleichstor beim Hamburger SV war das 500. Tor in dieser Bundesliga-Saison. Mehr noch: Nach seinem Treffer letzte Woche gegen den 1. FC Köln traf er erstmals zwei Bundesliga-Spiele in Folge. Weitere Top-Fakten zu #HSVSCF.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager mitmachen

    Der HSV ist gegen Aufsteiger seit sieben Heimspielen sieglos (zwei Remis, fünf Niederlagen).

    Der SC Freiburg verlor keines der letzten sechs Gastspiele beim HSV – eine so lange Erfolgssträhne schaffte der SC in seiner Bundesliga-Historie bei keinem anderen Verein.

    Gegen keinen anderen Verein spielte Freiburg in der Bundesliga so oft unentschieden wie gegen den HSV (13 Mal).

    Der HSV nutzte in der 15. Minute seinen ersten Torschuss der Partie zur erstmaligen Führung und zwei von nur sechs Torschüssen – die Breisgauer kamen doppelt so oft zum Abschluss.

    Letzte Woche in Leipzig beendete Aaron Hunt als Joker seine Torflaute und legt nun gegen Freiburg gleich nach - zwei Bundesliga-Spiele in Folge traf der Linksfuß zuletzt im Frühjahr 2014, da spielte er noch für Werder Bremen.

    Wie letzte Woche in Leipzig mit Hunt stach mit Gregoritsch nun erneut ein Einwechselspieler des HSV – an den ersten 19 Spieltagen war den Hamburgern nur ein Jokertor gelungen.

    Der HSV bleibt neben Augsburg als einziges Team ohne Strafstoß-Tor diese Saison. Während die Fuggerstädter aber noch gar keinen Strafstoß zugesprochen bekamen, vergaben die Hamburger beide Strafstöße (Djourou gegen Schalke und nun Hunt).

    Alexander Schwolow parierte zum zweiten Mal diese Saison einen Strafstoß (zuvor gegen Leverkusens Chicharito) – keinem Torhüter gelang dies öfter.

>>> Alle Infos zu #HSVSCF im Matchcenter