Hamburg - Die Siegesserie des Hamburger SV ist gerissen. Nach drei Erfolgen innerhalb einer Woche musste sich das Team von Trainer Markus Gisdol im Samstagabend-Spiel trotz zweimaliger Führung mit einem 2:2 (1:1) gegen den SC Freiburg begnügen. Den möglichen Sieg hatte Aaron Hunt auf dem Fuß, doch er scheiterte mit einem Foulelfmeter an SC-Torwart Alexander Schwolow (88.).

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Nils Petersen (12 Punkte), Vincenzo Grifo, Lewis Holtby (je 10)

Das Spiel in Kürze

Die Hanseaten verpassten es, erstmals seit 2009 vier Pflichtspiele in Folge zu gewinnen und sich im Kampf um den Klassenerhalt weiter Luft zu verschaffen. Die Breisgauer um Trainer Christian Streich können mit dem Unentschieden leben, sie bleiben mit 30 Punkten weiter über dem Soll und rangieren im oberen Tabellen-Mittelfeld. Auch die Europacup-Plätze sind noch in Reichweite.

Der im Sturmzentrum aufgebotene Hunt traf schon in der 15. Spielminute vor 49.405 Zuschauern nach exaktem Zuspiel von Lewis Holtby zum 1:0 für den HSV. Doch die Gäste brauchten nicht lange für eine Antwort. Schon acht Minuten später sorgte Maximilian Philipp mit trockenem Abschluss auf Vorlage von Nils Petersen für das 1:1 (23.), bevor der eingewechselte Michael Gregoritsch die Gastgeber wieder in Führung brachte (57.). Doch Vincenzo Grifo hatte erneut eine Antwort parat (72.).

>>> Alle Infos zu #HSVSCF im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 15. Minute: TOOOOOOORRRR für den HSV
  • Ein traumhaftes Tor von Aaron Hunt! Matthias Ostrzolek hebt den Ball links vor den Strafraum zum freistehenden Lewis Holtby. Der taucht in den Strafraum ein und passt ins Zentrum auf Hunt, der mit links flach abschließt und dabei Gegenspieler Caglar Söyüncü tunnelt. Riesig!

  • 23. Minute: Freiburg schlägt zurück
  • Da ist die Antwort der Breisgauer! Wieder nach einer tollen Kombination. Nils Petersen steckt den Ball zu Maximilian Philipp zu, der knochentrocken mit links abschließt und sein siebtes Saisontor erzielt!

  • 57. Minute: Wieder führt der HSV
  • Da hatte Trainer Markus Gisdol ein super Händchen! Toller Spielzug über rechts. Lewis Holtby in den freien Raum auf Gotoku Sakai, von dort weiter auf Michael Gregoritsch. Der Eingewechselte vollstreckt am langen Pfosten.

  • 72. Minute: Freiburg gleicht erneut aus - 2:2
  • Schon wieder traumhaft gespielt - und der HSV schaut zu! Doppelpass von Nils Petersen und Vincenzo Grifo. Der hat das Auge, die Übersicht und die Ruhe, den Ball zum 2:2 ins Tor zu schießen.

  • 88. Minute: Hunt verschießt Elfmeter
  • Marc Torrejon stellt Aaron Hunt im Strafraum ein Bein - Elfmeter. Der Gefoulte schießt mit links selbst, allerdings viel zu schwach. Alexander Schwolow ist da!

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Fakt

Vincenzo Grifos 2:2-Ausgleichstor beim Hamburger SV war das 500. Tor in dieser Saison. Mehr noch: Nach seinem Treffer letzte Woche gegen Köln traf er erstmals zwei Bundesliga-Spiele in Folge.

>>> Weitere Top-Fakten zu #HSVSCF

Top-Tweet

Spieler des Spiels: Nils Petersen

Nils Petersen war an der Hälfte der zwölf Freiburger Torschüsse beteiligt. Dabei gab der er drei Torsschüsse selbst ab, was für ihn den Bestwert der Partie bedeutete. Noch wichtiger aber waren seine drei Torschussvorlagen, von denen zwei letztendlich zum Torerfolg führten. Die meisten Zweikämpfe der Partie (35) und die weiteste Laufdistanz (11,7 Kilometer) sowie die meisten angezogenen Sprints (28) auf Freiburger Seite rundeten eine tolle Partie des Stürmers ab.