Dortmund - Borussia Dortmund hat wieder Kurs auf die Champions League genommen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel besiegte den VfL Wolfsburg mit 3:0 (1:0) und verbesserte sich auf Platz drei. Trotz vieler Chancen benötigte der BVB ein Eigentor von Jeffrey Bruma (20.) zur Pausenführung. Nach dem Wechsel legten Lukasz Piszczek (48.) und Ousmane Dembele (59.) nach.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager anmelden

Die Fantasy-Heroes

Lukasz Piszczek (19 Punkte), Marc Bartra, Roman Bürki (beide 10)

Das Spiel in Kürze

Die Gastgeber zeigten sich von den Champions-League-Strapazen unbeeindruckt. Mit hohem Tempo kombinierte sich der BVB immer wieder zwischen die beiden Wolfsburger Abwehrlinien, doch erneut war die Chancenverwertung zunächst das große Problem. Pierre-Emerick Aubameyang (7., 16.), Marco Reus (9.) und Dembele (26.) scheiterten am starken VfL-Torhüter Diego Benaglio. So benötigte das Tuchel-Team die Wolfsburger Hilfe zur Führung. Jeffrey Bruma lenkte per Kopf ins eigene Tor. Die einzige Chance der Gäste vor der Pause bot sich Winter-Neuzugang Yunus Malli (45.+1).

Nach dem Wechsel drängte Dortmund auf die schnelle Entscheidung. Eine Hereingabe von Dembele köpfte Piszczek aus kurzer Distanz zu seinem fünften Saisontor ein, zwei Minuten später landete eine Flanke von Dembele am Pfosten. Der dritte Treffer von Dembele war Ausdruck der deutlichen Überlegenheit, der Sieg hätte noch höher ausfallen können. Damit baute die Borussia ihre bemerkenswerte Heimserie in der Fußball-Bundesliga auf 31 Spiele ohne Niederlage aus. Wolfsburg muss sich derweil nach einer schwachen Vorstellung wieder nach unten orientieren.

>>> Alle Infos zu #BVBWOB im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 16. Minute: Glanztat von Benaglio
    Wieder wird es gefährlich, wieder scheitert Pierre-Emerick Aubameyang an Benaglio. Über Reus und Dembele spielt sich der BVB in den Strafraum, wo der Dortmunder Torjäger halblinks völlig frei an den Ball kommt. Seinem Abschluss schmeißt sich Wolfsburgs Torwart entgegen, der die Kugel mit einem starken Reflex über die Latte lenken kann.

  • 20. Minute: TOOOR für Dortmund
    Trifft der BVB nicht selber, erledigt das eben der Gegner: Eine Dembele-Flanke wird zur Bogenlampe, die Wolfsburg nicht clever verteidigt. Gonzalo Castro setzt sich am Fünfmeterraum gegen Gomez durch und bringt die Kugel hoch vors Tor. Dort köpft Jeffrey Bruma das Ding ins eigene Tor. 1:0 Dortmund - hoch verdient!

  • 43. Minute: Malli verpasst den Ausgleich
    Warnschuss für den BVB: Vieirinha hat am rechten Strafraum jede Menge Zeit und sieht im Rückraum Yunus Malli einlaufen. Dessen Schlenzer aus 18 Metern zischt nur haarscharf am linken Pfosten vorbei. Da hätte es fast den Ausgleich gegeben!

  • 48. Minute: TOOOR für Dortmund
    Nur wenige Aktionen nach dem Wiederbeginn erhöht der BVB auf 2:0: Einen Freistoß von links klärt Wolfsburg nur unzureichend. Ousmane Dembele schlägt den Ball von halbrechts zurück in die Mitte, wo er an Freund und Feind vorbeigeht. Lukasz Piszczek steht goldrichtig und nickt zum zweiten Treffer des Tages ein.

  • 50. Minute: Fast das 3:0 hinterher
    Ousmane Dembele ist hinten wie vorne stark: In der Defensive klärt er einen langen Wolfsburger Ball und leitet akrobatisch den BVB-Konter ein. Von Reus bedient wird seine Flanke länger und länger - und klatscht an den linken Pfosten. Glück für die Gäste!

  • 59. Minute: TOOOR für Dortmund
    Ousmane Dembele krönt seinen heutigen Galaauftritt: Zentral vor dem Tor angespielt setzt er Lukasz Piszczek in Szene und startet direkt durch. Die Flanke des Polen ist butterweich und perfekt getimet - Dembele lässt Benaglio mit einem Kopfballaufsetzer aus zwölf Metern nicht den Hauch einer Chance. 3:0 Dortmund!

  • 80. Minute: Auba trifft - aber Abseits
    Pierre-Emerick Aubameyang mit der nächsten Großchance: Allein vor Benaglio scheitert er am VfL-Kapitän, der Ball springt zu Christian Pulisic, der statt ins leere Tor zum BVB-Torjäger köpft. Der steht bei seinem Treffer klar im Abseits. Kuriose Szene!

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Fakt

Borussia Dortmund ist nun seit 31 Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen; in der Historie gab es nur sieben längere derartige Serien.

>>> Mehr Top-Fakten zu #BVBWOB

Top-Tweet

Spieler des Spiels: Lukasz Piszczek

Lukasz Piszczek erzielte sein fünftes Saisontor; damit ist er der torgefährlichste Abwehrspieler der Bundesliga und stellte zugleich einen neuen persönlichen Saisonrekord auf. Zudem lieferte der Pole die Torvorlage zum 3:0 und war auch an Brumas Eigentor entscheidend beteiligt.