Freiburg - Trotz des 16. Saisontreffers von "Lebensversicherung" Anthony Modeste hat der 1. FC Köln bei seinem Auswärts-Angstgegner den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst. Die Rheinländer unterlagen 1:2 (1:1) bei Aufsteiger SC Freiburg.

Fantasy Heroes

Vincenzo Grifo (15 Punkte), Christian Günter (11), Maximilian Philipp (11)

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Die Fortsetzung der Negativserie im Breisgau, wo der FC seit über 20 Jahren nicht mehr gewonnen hat, verhinderte den Sprung auf Rang drei. Stattdessen ist der FC nach dem 20. Spieltag Tabellensiebter vor Freiburg.

Torjäger Modeste traf in der 39. Minute für die Kölner, die zuvor sechsmal nicht verloren hatten. Der starke Vincenzo Grifo hatte Freiburg in Führung gebracht (32.). Maximilian Philipp (77.) schoss den SC zum siebten Sieg im zehnten Heimspiel.

>>> Alle Infos zu #SCFKOE im Matchcenter

Highlights im Spielfilm

  • 20. Minute: Pfosten!
    Erste große Chance des Spiels: Nach Flanke von rechts kommt Torrejon im Strafraum frei zum Kopfball und setzt den Ball an den linken Pfosten.

  • 32. Minute: TOOOR für Freiburg!
    Grifo hat links im Strafraum viel zu viel Platz, Sörensen attackiert ihn nicht wirklich. Grifo zieht ab, der Ball wird noch abgefälscht und geht von der Unterkante der Latte ins Tor.

  • 39. Minute: TOOOR für Köln!
    Der schnelle Ausgleich der Kölner. Hector passt in die Tiefe zu Bittencourt. Der scheitert noch an Schwolow, aber Modeste schiebt den Abpraller ins leere Tor.

  • 50. Minute: Der muss drin sein!
    Dicke Chance für Modeste auf das 2:1. Bittencourt passt auf Clemens und der leitet direkt weiter auf den Angreifer, der alleine vor Schwolow aber den Torwart anschießt.

  • 77. Minute: TOOOR für Freiburg!
    Freistoß Freiburg aus knapp 30 Metern. Kessler kann den Ball von Grifo nur nach vorne abklatschen und Philipp staubt ab.

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Fakt

Anthony Modeste erzielte sein 50. Bundesliga-Tor (im 109. Spiel), in der Hinrunde hatte er gegen die Freiburger sogar doppelt getroffen.

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel

Top-Tweet

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@1f77eb4e

Spieler des Spiels:
Vincenzo Grifo

Vincenzo Grifo war an acht der zwölf Freiburger Torschüsse beteiligt (sechs abgegebene waren Höchstwert der Partie), traf selbst zum 1:0 und war mit seinem Freistoß maßgeblich am 2:1-Siegtreffer beteiligt.