Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und den Abstand zu den Europapokalplätzen ein wenig verringert. Mit 2:0 (1:0) verbuchten die Königsblauen ihren neunten Heimsieg in Folge gegen Hertha BSC und liegen nun acht Punkte hinter dem Tabellensechsten aus Berlin. Guido Burgstaller (41.) und der überragende Leon Goretzka (62.) erzielten die Tore.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Guido Burgstaller (14 Punkte), Leon Goretzka (11), Nabil Bentaleb (11)

Das Spiel in Kürze

Auf dem neu verlegten Rasen in der Veltins Arena versuchten es die Gastgeber mit schnellem Kombinationsspiel im Aufbau. Die erste Torchance hatte jedoch Berlin: Nach klugem Pass von Valentin Stocker verfehlte Salomon Kalou das Tor (13.). Dem Ziel näher kam drei Minuten später Schalkes Mittelfeldmotor Goretzka, der mit einem Distanzschuss das Lattenkreuz traf. Bei seinem zweiten Versuch scheiterte der Nationalspieler nach einem Steilpass von Daniel Caligiuri an Torwart Rune Jarstein (25.).

Mit zunehmender Spielzeit wurden die Kombinationen der Königsblauen sicherer, in der Berliner Defensive tat sich die eine oder andere Lücke auf. Nach einem Solo von Caligiuri strich Burgstallers Schuss noch am langen Pfosten vorbei (35.). Sechs Minuten später ließ der Österreicher nach einem Lupfer von Nabil Bentaleb Jarstein keine Chance und erzielte die verdiente Schalker Führung.

Dardai brachte nach der Pause mit Vladimir Darida eine weitere Offensivkraft. Doch Schalke bestimmte weiter das Spiel. Goretzka, der beste Spieler auf dem Feld, sorgte mit einem Schuss ins lange Eck für das 2:0. Hertha-Stürmer Vedad Ibisevic, ansonsten kaum zu sehen, hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber an Schalke-Keeper Ralf Fährmann (70.). Wenig später verfehlte Peter Pekarik nur um Zentimeter das Tor (74.). 

>>> Alle Infos zu #S04BSC im Matchcenter

© imago / Jan Huebner

Die Highlights im Spielfilm

  • 13. Minute: Schuss Kalou
    Jetzt spielen die Berliner mal schnell. Ibisevic leitet den Ball direkt weiter auf Kalou und der hat dann über halblinks freie Bahn. Sein Schuss aus knapp sechs Metern geht aber aus relativ spitzem Winkel daneben.

  • 16. Minute: Was für ein Knaller
    Schalkes Leon Goretzka pfeffert den Ball aus 18 Metern an den Pfosten. Das Tor wackelt gewaltig.

  • 26. Minute: Erneut Goretzka
    Leon Goretzka macht richtig Dampf. Diesmal kann Rune Jarstein seinen Arm schnell genug ausfahren und verhindert den Berliner Rückstand.

  • 35. Minute: Caligiuri mit Biss
    Die Schalker laufen weiter an. Daniel Caligiuri treibt den Ball über die linke Seite, lässt sich auch von zwei Berlinern nicht stoppen, behauptet den Ball und leitet ihn weiter auf Burgstaller. Dessen Schuss kann Jarstein dann aber parieren.

  • 41. Minute: TOOOR Schalke - 1:0
    Da ist das Tor für Schalke. Nach Zuspiel von Bentaleb, der den Ball gekonnt über die Berliner Abwehr hebt, hat Burgstaller freie Bahn und verwandelt eiskalt.

  • 62. Minute: TOOOR Schalke - 2:0
    Ist das schon die Entscheidung? Leon Goretzka baut die Schalker Führung mit einem tollen Solo aus. Die Schalker haben Berlin etwas kommen lassen und dann die Lücke genutzt. Badstuber erobert den Ball, Bentaleb leitet weiter auf Goretzka, der schnappt sich den Ball im Mittelkreis und marschiert ohne angegriffen zu werden durch die gegnerische Hälfte. Am Strafraum nimmt er den Ball noch einmal mit, lässt Brooks ins leere rutschen und schließt mit einem tollen Schuss ab.

  • 70. Minute: Aufregung im Strafraum
    Diesmal der Schalker. Kalou schickt Ibisevic, aber Fährmann im Schalker Tor hat aufgepasst und kann klären.

  • 74. Chance für Hertha
    Wieder kommen die Berliner gefährlich vor das Schalker Tor. Peter Pekarik ist mit nach vorne gegangen, wird geschickt, doch bei seinem Torschuss vom Fünfereck macht Fährmann sein Bein lang und kann den Ball am Schalker Tor vorbeilenken.

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Fakt

Das Torschussverhältnis lautete 14:5 für Schalke; nach 67 Prozent Ballbesitzphasen für den Gastgeber in der ersten Halbzeit hatte die Hertha nach der Pause 56 Prozent der Ballbesitzphasen. Schalke war auch läuferisch überlegen, legte fast vier Kilometer mehr zurück als die Berliner.

>>> Mehr Top-Fakten zu #S04BSC

Top-Tweet

Spieler des Spiels: Leon Goretzka

Leon Goretzka war an sechs der 14 Schalker Torschüsse beteiligt (vier abgegeben, zwei vorgelegt). Er krönte seine Leistung, nachdem er im Alleingang fast die gesamte Berliner Defensive austanzte, mit seinem dritten Saisontor. So oft traf er zu diesem Saisonzeitpunkt nie zuvor.