Leverkusen - Joel Pohjanpalo schnürte den ersten Joker-Dreierpack in der Historie der Werkself - die Topdaten zum Spiel Leverkusen gegen Hamburg:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Joel Pohjanpalo schnürte den ersten lupenreinen Hattrick eines Leverkuseners seit Ulf Kirsten im November 1997 gegen den FC Bayern.

  • Pohjanpalo schnürte den ersten Joker-Triplepack in der Bayer-Historie – mehr Treffer als Einwechselspieler gelangen in einer Partie nur Robert Lewandowski letzte Saison gegen Wolfsburg (fünf).

  • Leverkusen gewann zum sechsten Mal in Folge das erste Heimspiel einer Saison; insgesamt gelang dies Bayer in 68 Prozent seiner jetzt 38 Bundesliga-Spielzeiten.

  • Bayer feierte den fünften Heimsieg in Folge gegen den HSV – gegen keinen anderen Bundesligisten hat die Werkself aktuell eine solche Serie vorzuweisen.

  • Bruno Labbadia gewann in seiner Trainerkarriere keines von elf Pflichtspielen gegen seinen Ex-Verein Leverkusen (vier Remis, sieben Niederlagen). 

  • Hamburg verlor zum 100. Mal in seiner Bundesliga-Geschichte nach einer Führung.

  • Bobby Wood ist der erste HSV-Neuzugang seit Boubacar Sanogo 2006/07, der in seinen ersten beiden Bundesliga-Spielen für die Hamburger jeweils ein Tor erzielte.

  • Der Amerikaner nutzte dabei seine bisher einzigen beiden Torschüsse im deutschen Oberhaus.

  • Noch viel besser machte es aber Pohjanpalo. Der Finne verwertete sogar seine ersten vier Torschüsse in der Bundesliga und benötigte dafür nur 30 Spielminuten.

  • Bereits in der dritten Minute kam Julian Brandt für Karim Bellarabi ins Spiel. Erst einmal in der Bundesliga-Historie nahm die Werkself einen genauso frühen Wechsel vor und auch da hieß der Gegner HSV (im Juni 1989 kam Florian Hinterberger in Hamburg in der dritten Minute für Bum-Kun Cha).

>>> Alle Infos zu #B04HSV im Matchcenter