Mainz - 1899 Hoffenheim punktete erstmals in der Bundesliga nach einem Drei-Tore-Rückstand, während Mainz 05 erstmals einen solchen Vorsprung verspielte. Dabei führten die Hausherren sowohl mit 3:0, als auch mit 4:1. Trotzdem reichte es am Ende nicht zum Sieg gegen die Kraichgauer.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Hoffenheim spielte erstmals in seiner Bundesliga-Geschichte an den ersten beiden Spieltagen einer Saison jeweils unentschieden.
  • Mainz holte aus den ersten beiden Spielen nur einen Punkt; das bedeutet für M05 den schwächsten Start seit vier Jahren. Die 05er gewannen saisonübergreifend nur zwei der letzten zwölf Bundesliga-Spiele.
  • Erstmals in dieser Saison fielen acht Tore in einem Spiel; es war das erste 4:4 seit Dezember 2014 (Frankfurt gegen Hertha)
  • Schon zur Pause stand es 4:1; es war die torreichste Halbzeit dieser Bundesliga-Saison und für Mainz eine Rekord-Halbzeit: Erstmals gelangen Mainz vier Treffer in den ersten 45 Minuten.
  • Das Mainzer 1:0 war das schnellste Tor in dieser Bundesliga-Saison (3. Minute). Vier der ersten fünf Mainzer Torschüsse im Spiel landeten im Tor.
  • Kein Spiel für die Torhüter: Acht der elf Schüsse, die auf eines der beiden Tore kamen, waren drin!
  • Pablo De Blasis ist mit 1,65 m der kleineste Bundesliga-Spieler, aber nicht der kopfballschwächste: Er traf schon zum zweiten Mal in der Bundesliga per Kopf. Erstmals gewann Mainz nicht, wenn Pablo De Blasis traf.
  • Mark Uth erzielte in 15 Bundesliga-Spielen unter Julian Nagelsmann zehn Tore.
  • Adam Szalai war vor seinen Ausgleichstreffer 40 Bundesliga-Spiele ohne Tor; er traf zuvor zuletzt am 12. Dezember 2014 für Hoffenheim gegen Frankfurt.

>>> Alle Infos zu #M05TSG im Matchcenter