Bundesliga

Fakten zum Duell: TSG gegen Mainz vor Vereinsrekord

Köln - Nach der ersten Saisonniederlage empfängt die TSG Hoffenheim am Samstag den 1. FSV Mainz. Zuhause ist die Mannschaft von Julian Nagelsmann in dieser Saison noch ungeschlagen.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Die TSG Hoffenheim gewann nur zwei der letzten neun Bundesliga-Spiele – in diesem Zeitraum feierten zwölf Mannschaften mehr Siege.

    Die Mainzer spielten nach der Winterpause als einziges Team zwei Mal remis, damit schon so oft wie in den 16 Partien vor dem Break.

    Von den letzten sieben Spielen gewann der FSV aber nur eines (zu Hause 3:1 gegen den HSV) – hier sammelte der FSV nur fünf Punkte, in diesem Zeitraum war nur Darmstadt 98 erfolgloser (ein Zähler).

    Mainz hat in dieser Saison kein Spiel gegen eine Mannschaft gewonnen, die aktuell in der Top sieben zu finden ist – das spricht für 1899 Hoffenheim.

    Die Hoffenheimer verloren keines der neun Heimspiele dieser Saison (vier Siege, fünf Remis), könnten nun ihren Vereinsrekord in der Bundesliga einstellen – bereits zwei Mal überstand 1899 jeweils zehn Heimspiele in Serie ohne Niederlage (2008/09 und 2011/12).

    Die Mainzer haben die letzten fünf Auswärtsspiele alle verloren, für den FSV ist dies die längste Negativserie in der Bundesliga seit elf Jahren.

    Am 2. Spieltag in Mainz trennten sich beide Teams mit 4:4 und sorgten so für das bis heute torreichste Spiel dieser Saison.

    FSV-Stoßstürmer Jhon Cordoba hat seine Rot-Sperre (zwei Spiele) abgesessen und darf nun wieder eingreifen – er hat an 1899 gute Erinnerungen, traf in zwei Spielen gegen 1899 jeweils einmal.

    Für Mark Uth ist der FSV der absolute Lieblingsgegner, denn nur gegen die Mainzer traf er schon doppelt in einem Spiel (und dies gleich zweimal).

>>> Alle Infos zu #TSGM05 im Matchcenter