Berlin - Hertha BSC hat sich dank des Blitztreffers von Genki Haraguchi mit dem ersten Sieg des Jahres zurückgemeldet. Nach zuvor zwei Niederlagen gab es gegen den FC Ingolstadt einen knappen 1:0 (1:0)-Erfolg.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Maximilian Mittelstädt (18 Punkte), Genki Haraguchi (14), Peter Pekarik (13)

Das Spiel in Kürze

Vor 33.425 Zuschauern im eisigen Berliner Olympiastadion sorgte Haraguchi mit seinem Treffer nach nur 61 Sekunden für die frühe Führung. Die weitestgehend ideenlosen Ingolstädter von Coach Maik Walpurgis kassierten nach dem Sieg in der Vorwoche gegen den Hamburger SV (3:1) hingegen die zweite Niederlage des Jahres und haben weiterhin akute Abstiegssorgen. Mit nur 15 Punkten rutschten sie auf Rang 17 ab.

Hertha startete am Samstag glänzend. Salomon Kalou startete beim ersten Angriff im Mittelfeld ein Solo, lief bis an den Strafraum und legte dann auf Haraguchi ab, der seinen ersten Saisontreffer erzielte. Zudem war es das schnellste Tor der Berliner seit mehr als 14 Jahren. Gegen die tief stehenden Ingolstädter gab es in der Folge allerdings kaum Chancen, selbst taten auch die Gäste in einer ereignisarmen und zerfahrenen ersten Halbzeit nicht viel für ein Tor.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drängte Hertha auf den zweiten Treffer, Valentin Stocker scheiterte jedoch aus kurzer Entfernung (49.). Ingolstadt bemühte sich zwischenzeitlich um ein strukturiertes Offensivspiel und hatte durch Dario Lezcano (65.) und Markus Suttner (70.) halbwegs gute Möglichkeiten, insgesamt war das Niveau der Begegnung jedoch enttäuschend schwach.

>>> Alle Infos zu #BSCFCI im Matchcenter

© gettyimages / Stuart Franklin

Die Highlights im Spielfilm

  • 2. Minute: TOOOR Berlin - 1:0
    Das ging schnell: Nach einem langen Abschlag gelangt der Ball zu Salomon Kalou, der marschiert schnell über die linke Seite. Kalou legt den Ball zurück, Haraguchi versenkt den Ball dann aus elf Metern mit seinem ersten Ballkontakt.

  • 17. Minute: Brooks souverän
    John Anthony Brooks mit einer guten Grätsche im eigenen Strafraum. Pascal Groß hatte den Weg in den gegnerischen Sechzehner gefunden, aber der Innenverteidiger mit einem tollen Timing kann die Situation klären.

  • 41. Minute: Chance Ingolstadt
    Kurz vor der Pause wird es im Berliner Strafraum gefährlich. Florent Hadergjonaj treibt den Ball über die rechte Seite, bringt ihn dann flach rein, aber Pascal Groß trifft den Ball nicht richtig und der geht deutlich am langen Pfosten vorbei.

  • 50. Minute: In letzter Sekunde
    Jetzt kommt noch mal Torgefahr auf: Eine Flanke von der rechten Seite kommt Valentin Stocker an den Ball, kann sich gegen Florent Hadergjonaj behaupten, aber in letzter Sekunde ist der Ingolstädter mit der Hacke am Ball und kann ihn seinem Keeper in der Arme spielen.

  • 70. Minute: Versuch aus dem Rückraum
    Der FCI will sich hier nicht geschlagen geben. Suttner versucht es jetzt aus 18 Metern. Und der Versuch ist gar nicht so ungefährlich, Haraguchi fälscht den Ball nämlich noch ab. Aber Jarstein ist da und hat ihn.

  • 77. Minute: FCI nähert sich an
    Der FC Ingolstadt kommt dem Ausgleich näher. Gerade erst eingewechselt setzt Leipertz einen guten Torschuss ab. Jarstein muss sich ganz lang machen, um den Ball und die Führung der Berliner zu halten.

  • 90.+3 Minute: Chance für Esswein
    Kurz vor Schluss schießt der Berliner noch einmal drauf. Aber der Ball geht einen halben Meter daneben.

Top-Fakt

Während die Berliner auswärts nur Mittelmaß sind, wurden im Olympiastadion acht von neun Saisonspielen gewonnen.

>>> Mehr Topfakten zu #BSCFCI

Top-Tweet

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@64df8d4f

Spieler des Spiels: Genki Haraguchi

Genki Haraguchi erzielte bereits nach 61 Sekunden den Siegtreffer und markierte nun die Hälfte seiner vier Bundesliga-Tore gegen die Schanzer. Gegen den FCI hatte er im März letzten Jahres auch sein letztes Bundesliga-Tor erzielt. Heute war der Japaner abschlussfreudigster Berliner (drei Torschüsse). DEswegen gelang ihm auch sein erster Saisontreffer.