Hamburg - Der HSV feierte den dritten Heimsieg in Folge. Solch eine Heimserie war ihnen zuletzt vor über zwei Jahren unter Joe Zinnbauer gelungen. Die Top-Fakten zur Partie Hamburger SV - Bayer 04 Leverkusen.

  • Der HSV feierte den ersten Sieg und der Winterpause und verlässt zumindest für eine Nacht die direkten Abstiegsplätze.

  • Leverkusen kassierte bereits die neunte Saisonniederlage, nur in zwei Spielzeiten gab es mehr zum gleichen Zeitpunkt – zuletzt vor 34 Jahren in der Saison 1982/83 unter Trainerlegende Dettmar Cramer (zehn).

  • Zu Saisonbeginn verlor Leverkusen zwei der ersten drei Spiele, nun passierte das gleiche Missgeschick zum Jahresbeginn 2017.

  • Leverkusen hatte zwar mit 56 Prozent der Spielanteile mehr von der Partie, kam aber in keinem Spiel dieser Saison seltener zum Abschluss (nur fünf Mal).

  • Das Spiel hatte durchaus eine rustikale Note mit 22 Leverkusener Fouls gegenüber 14 der Hamburger.

  • Kyriakos Papadopoulos hatte seinen letzten Treffer im April 2015 bei einem 4:0 gegen Hannover noch für Leverkusen erzielt, nun traf er gegen seinen Ex-Verein.

  • Papadopoulos erzielte fünf seiner sechs Bundesliga-Tore per Kopf, bei allen seinen sechs Treffern gewann seine Mannschaft anschließend auch.

  • Leverkusen hatte in den letzten 20 Gastspielen stets getroffen, blieb nun erstmals seit Oktober 2015 wieder auswärts ohne Treffer – auch damals beim HSV (0:0).

>>> Alle Infos zu #HSVB04 im Matchcenter