Für Nicolai Müller und Co. ist es der dritte Heimsieg in Folge - © gettyimages / Stuart Franklin
Für Nicolai Müller und Co. ist es der dritte Heimsieg in Folge - © gettyimages / Stuart Franklin
Bundesliga

HSV startet Heimserie

Hamburg - Der HSV feierte den dritten Heimsieg in Folge. Solch eine Heimserie war ihnen zuletzt vor über zwei Jahren unter Joe Zinnbauer gelungen. Die Top-Fakten zur Partie Hamburger SV - Bayer 04 Leverkusen.

    Der HSV feierte den ersten Sieg und der Winterpause und verlässt zumindest für eine Nacht die direkten Abstiegsplätze.

    Leverkusen kassierte bereits die neunte Saisonniederlage, nur in zwei Spielzeiten gab es mehr zum gleichen Zeitpunkt – zuletzt vor 34 Jahren in der Saison 1982/83 unter Trainerlegende Dettmar Cramer (zehn).

    Zu Saisonbeginn verlor Leverkusen zwei der ersten drei Spiele, nun passierte das gleiche Missgeschick zum Jahresbeginn 2017.

    Leverkusen hatte zwar mit 56 Prozent der Spielanteile mehr von der Partie, kam aber in keinem Spiel dieser Saison seltener zum Abschluss (nur fünf Mal).

    Das Spiel hatte durchaus eine rustikale Note mit 22 Leverkusener Fouls gegenüber 14 der Hamburger.

    Kyriakos Papadopoulos hatte seinen letzten Treffer im April 2015 bei einem 4:0 gegen Hannover noch für Leverkusen erzielt, nun traf er gegen seinen Ex-Verein.

    Papadopoulos erzielte fünf seiner sechs Bundesliga-Tore per Kopf, bei allen seinen sechs Treffern gewann seine Mannschaft anschließend auch.

    Leverkusen hatte in den letzten 20 Gastspielen stets getroffen, blieb nun erstmals seit Oktober 2015 wieder auswärts ohne Treffer – auch damals beim HSV (0:0).

>>> Alle Infos zu #HSVB04 im Matchcenter