Hamburg - Aufatmen im Volkspark: Ausgerechnet die Leverkusener Leihgabe Kyriakos Papadopoulos hat den Hamburger SV zumindest für einen Tag aus der direkten Abstiegszone geschossen. Der Kopfballtreffer des Abwehrspielers besiegelte in der 76. Minute einen nicht unverdienten 1:0 (0:0)-Sieg der Hanseaten gegen Bayer 04 Leverkusen.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes:

Kyriakos Papadopoulos (21 Punkte), Matthias Ostrzolek (15), u.a. Mergim Mavraj (12)

Das Spiel in Kürze

War die erste Halbzeit fast durchweg ein Langweiler, begannen zumindest die zweiten 45 Minuten mit einem Paukenschlag: HSV-Torjäger Bobby Wood hatte in der 47. Minute die Führung auf dem Fuß, traf aber nur die Oberkante des Lattenkreuzes. Danach nahm die Partie zumindest phasenweise Fahrt auf, wobei der HSV mehr für das Spiel tat und sich die ersten drei Punkte in der Rückrunde mehr und mehr verdiente. 

>>> Alle Infos zu #HSVB04 im Matchcenter

© gettyimages / Stuart Franklin/Bongarts

Die Highlights im Spielfilm

  • 16. Minute:Freistoß HSV
    Holtby chippt den Ball auf den langen Pfosten, wo nur eine Schuhlänge zu spät kommt.

  • 47. Minute: Aluminium
  • Und jetzt wird es gleich gefährlich: Müller bedient Bobby Wood mit der Hacke und der hämmert das Leder aus halblinker Position an die Latte!

  • 76. Minute: TOOOR - Papadopoulos trifft
    Nach einer kurzen Freistoßvariante chippt Müller den Ball hoch Richtung Fünfer, wo  Kyriakos Papadopoulos am höchsten steigt und den Ball ins linke Eck einköpft. Ausgrechnet Papadopoulos, der ja von Leverkusen nach Hamburg verliehen ist.

  • 85. Minute: Beste Bayer-Chance
    Nach einer Ecke setzt sich Stefan Kießling im Kopfballduell gegen Diekmeier durch und setzt die Kugel aus fünf Metern Tordistanz an die Latte!

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt:

Der HSV feierte den dritten Heimsieg in Folge. Solch eine Heimserie war ihnen zuletzt vor über zwei Jahren unter Joe Zinnbauer gelungen.

>>> Mehr Top-Fakten zu #HSVB04

Top-Tweet

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@6f24ab7b

Spieler des Spiels: Kyriakos Papadopolus

Ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein Leverkusen hatte Kyriakos Papadopoulos seinen großen Tag. Der Grieche gab nicht nur die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier), sondern erzielte auch seinen ersten Treffer für den HSV, nachdem er zuvor im April 2015 sein letztes Bundesliga-Tor noch für die Werkself erzielt hatte (bei einem 4:0 gegen Hannover). Bei allen sechs Treffern von Papadopoulos gewann seine Mannschaft anschließend, der Grieche ist ein echter Glücksbringer. Ganz nebenbei verrichtete er noch seine eigentlich Kernarbeit sehr gut und war mit 72 Prozent gewonnenen Duellen zweikampfstärkster Spieler der Partie.