Köln - Am Samstagabend stehen sich im Signal-Iduna-Park die beiden Frühstarter der Liga gegenüber: Borussia Dortmund traf in der Anfangsviertelstunde bereits neunmal, RB Leipzig immerhin achtmal.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Dortmund blieb erstmals in dieser Bundesliga-Saison sechs Spiele in Folge ungeschlagen.

  • BVB: Vier der letzten fünf Partien endeten remis.

  • Dortmund gab zuletzt in Mainz zum zehnten Mal in dieser Saison Punkte ab und damit schon genauso oft wie in der kompletten vergangenen Spielzeit.

  • Die neun Saisontore des BVB in der Anfangsviertelstunde sind Ligaspitze.

  • Aber auch die Leipziger sind Frühstarter, trafen acht Mal in den ersten 15 Minuten.

  • Der 1:0-Sieg im Hinspiel war für Leipzig ein Meilenstein, gab der Mannschaft das nötige Selbstvertrauen, in der Bundesliga voll konkurrenzfähig zu sein.

  • Dortmund hatte in der Bundesliga-Historie 52 Gegner – gegen 51 gab es mindestens einen Sieg, einzig gegen RB Leipzig nicht.

  • An den letzten acht Spieltagen gab es in der Leipziger Startelf von Partie zu Partie nur drei Änderungen.

  • Beim BVB wurde im gleichen Zeitraum 27-mal rotiert.

  • Leipzig stellt in dieser Saison die jüngste Mannschaft der Bundesliga (24,1 Jahre waren die eingesetzten Spieler durchschnittlich), Dortmund setzte die meisten Spieler unter 21 ein (6).

>>> Alle Infos zu #BVBRBL im Matchcenter