Alexander Meier schoss drei seiner letzten sechs Tore auswärts - © © imago / Jan Huebner
Alexander Meier schoss drei seiner letzten sechs Tore auswärts - © © imago / Jan Huebner
Bundesliga

Top-Fakten: Frankfurts erster Sieg in der Arena

Gelsenkirchen - 32 Punkte nach 18 Spieltagen bedeuten Frankfurts beste Ausbeute seit 23 Jahren; 1993/94 waren es umgerechnet 34 Zähler. Die Top-Fakten zum Spiel #S04SGE.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Der FC Schalke 04 hat in dieser Saison noch  nicht gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte gewonnen (acht Niederlagen, zwei Remis).

    Eintracht Frankfurt feierte den neunten Saisonsieg und hat damit schon jetzt die Marke der kompletten vergangenen Spielzeit erreicht.

    Schalke hat nun schon neun Niederlagen auf dem Konto; nach 18 Spieltagen waren es zuletzt vor 23 Jahren so viele. Alleine vier Mal verlor S04 zu Hause und damit schon jetzt so oft wie in der letzten Saison.

    Frankfurt gewann zum ersten Mal in der Veltins-Arena; der zuvor letzte Auswärtssieg bei Schalke 04 datierte aus dem Jahr 1999. Die Eintracht liegt nun elf Punkte vor den Königsblauen.

    Frankfurt blieb im siebten Freitagsspiel in Folge ohne Gegentor und das dank 53 Prozent gewonnener Zweikämpfe durchaus verdient.

    Schalke begann verhalten und kam erst in der 24. Minute erstmals zum Abschluss (Kopfball Burgstaller), so spät wie in keinem anderen Spiel in dieser Saison.

    Alexander Meier hat den Spitznamen "Heim-Meier" weg, erzielte aber drei seiner letzten sechs Bundesliga-Tore auswärts.

    Frankfurt traf erstmals seit dem fünften Spieltag wieder nach einem ruhenden Ball, damals hatte Meier beim 3:3 gegen Hertha nach einer Ecke getroffen.

    Guido Burgstaller gab bei seinem Startelfdebüt in der Bundesliga die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier).

>>> Alle Infos zu #S04FCI im Matchcenter