Ingolstadt - Erstmals gewann der FC Ingolstadt ein Pflichtspiel gegen den Hamburger SV. Durch den Dreier ziehen die Schanzer in der Tabelle am Bundesliga-Dino vorbei. Die Top-Fakten zu #FCIHSV.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Erstmals in der Bundesliga-Historie kassierte der HSV an den ersten 18 Spieltagen einer Saison elf Niederlagen.

  • Ingolstadt erzielte nun neun der 17 Saisontore nach Standards (heute nach Freistoß und Strafstoß). Kein Team war nach ruhenden Bällen erfolgreicher.

  • Der HSV verschuldete bereits den sechsten Strafstoß in dieser Saison und damit mehr als jedes andere Team. In der kompletten vergangenen Saison wurden nur fünf Strafstöße gegen den Dino gepfiffen.

  • Almog Cohen erzielte bereits sein drittes Saisontor. Damit hat er diese Spielzeit öfter getroffen als in seiner kompletten Bundesliga-Karriere zuvor insgesamt (da waren es zwei Treffer).

  • Gotoku Sakai markierte erst sein zweites Bundesliga-Tor, zuvor hatte er vor zwei Jahren im Februar 2015 noch für Stuttgart in Hoffenheim getroffen.

  • Für den FCI war der Treffer von Sakai bereits das achte Weitschussgegentor - nur Werder wurde aus der Ferne genauso oft überwunden.

  • Markus Suttner traf zum dritten Mal in dieser Saison mit einem direkten Freistoß, das ist Bundesliga-Spitze.

  • Zum dritten Mal traf Suttner aus der Distanz, kein Spieler Bundesliga-weit war mit Weitschüssen erfolgreicher.

  • Pascal Groß bejubelte sein erstes Saisontor, er erlöste sich mit dem 25. Torschuss in dieser Spielzeit. Der Mittelfeldmann war der spielentscheidende Mann, holte danach den Freistoß zum 2:0 und den Strafstoß zum 3:0 heraus, zudem legte er bei den Schanzern die größte Wegstrecke zurück (12,3 Kilometer).

>>> Alle Infos zu #FCIHSV im Matchcenter