Köln - Die Erfolge des Hamburger SV gegen den FC Schalke 04 blieben zuletzt aus. Nur eines der letzten sieben Bundesliga-Spiele gegen S04 konnte der HSV gewinnen. Der 2:0-Erfolg am 23. Mai 2015 war dafür enorm wichtig, die Nordeutschen retteten sich auf den Relegationsplatz und konnten die Klasse halten. Die historischen Daten zur Partie:

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@3f900c95

Die Top-Fakten

- In den letzten sechs Duellen in Hamburg wechselten sich die Sieger jeweils ab – nach Schalkes Erfolg in der letzten Saison, wäre also eigentlich nun wieder der HSV an der Reihe.

- Nur in Bremen und Bochum gewann Schalke öfter (je 13 Mal) als beim HSV (12 Mal).

- Dreistellig traf der HSV zu Hause bisher nur gegen Dortmund (109 Tore) – S04 könnte bei bisher 98 Treffern der zweite Verein werden. Unter anderem gab es einen 7:1-Sieg (25. Oktober 1980) und ein 5:2 (1. August 1987). Die Schalker stiegen in beiden Spielzeiten aus der Bundesliga ab.

- Aber: Beim HSV erzielte Schalke auswärts die meisten Tore (57). Schalke gelangen in der Bundesliga-Geschichte gegen keinen anderen Verein so viele Siege (37) und Tore (137) wie gegen den HSV.

- Klaas-Jan Huntelaar schoss in zehn Bundesliga-Spielen gegen den HSV elf Tore – gegen keinen anderen Verein traf er so oft.

- Schiri-Wechsel: Jochen Drees verletzte sich am Oberschenkel und gab sein Amt nach rund 50 Minuten an den 4. Offiziellen Marco Fritz ab (26. September 2015). Schalke gewann beim HSV mit 1:0.

Rekorde zum Spiel

Höchster Hamburger Heimseig gegen Schalke: 7:1 am 25. Oktober 1980

Höchster Schalker Auswärtssieg gegen Hamburg: 3:0 am 26. Januar 2014

Meiste Zuschauer: 61.300 am 18. November 1978

>>> Alle Infos zu #HSVS04 im Matchcenter