Frankfurt - Der 3:0-Sieg von Eintracht Frankfurt gegen 1. FSV Mainz 05 ist deutlicher als der Spielverlauf. Das wusste auch SGE-Trainer Niko Kovac: "Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider." Er wusste auch, wem die Frankfurter die drei Punkte zu verdanken hatten: Torhüter Lukas Hradecky.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Ich bin natürlich zufrieden - mit dem Ergebnis und dem Saisonverlauf. Wir haben gut begonnen, dann etwas nachgelassen. Die Mainzer waren präsenter, und wir müssen uns bei Lukas Hradecky bedanken. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. Nach der Roten Karte gegen Mainz war es etwas leichter."

Martin Schmidt (Trainer FSV Mainz 05): "Es ist eine einfach Sache - das Spiel ist ein Spiegelbild unseres Herbstes. Wir hatten viele Chancen, aber laden die Gegner zu Kontern ein. So verschenken wir zu viele Punkte bei unseren Auswärtsfahrten. So geht man nicht gerne in den Urlaub. Wir müssen in der Rückrunde besser verteidigen."

>>> Alle Infos zu #SGEM05 im Matchcenter